Vielfach ausgezeichneter Choreograph in Emsdetten

Royston Maldoom hat sich ins Goldene Buch eingetragen. Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten

Emsdetten. Prominenten Besuch konnte Bürgermeis­ter Georg Moenikes am Freitag (3. November) im Emsdettener Rathaus empfangen: Royston Maldoom, international agierender und vielfach ausgezeichneter Choreograph und Tanzpädagoge aus England, hat sich ins Goldene Buch der Stadt Emsdetten eingetragen.

Maldoon konnte für das Tanz!Land!-Festival gewonnen werden, das unter der Federführung von Stroet­manns Fabrik in diesem Herbst angeboten wurde. Im Vordergrund beim Projekt Tanz!Land! steht die Freude am Tanz und das gemeinsame Tanzen.

In Kooperation mit den Städten Ahlen und Dülmen wurde ein überregionales hochkarätiges Festivalprogramm auf die Beine gestellt. Die Veranstaltungen richteten sich an tanzbegeisterte Laien, Tanzpädagogen und interessierte Zuschauer. Ziel des Projektes ist es, den zeitgenössischen Tanz im ländlichen Raum des Münsterlandes zu fördern und die Akteure zu vernetzen.

In neun Laienworkshops in drei Städten (Ahlen, Dülmen und Emsdetten) gaben professionelle Dozenten Einblick in unterschiedliche Tanzgattungen. 315 Tanzbegeisterte (145 allein in Emsdetten) haben teilgenommen und hatten die Chance, das Tanzbein zu schwingen, dabei ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und zu verfeinern.

Der Performance Workshop für Tanzpädagogen unter der Leitung von Royston Maldoom war bereits kurz nach Veröffentlichung ausgebucht. Die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus Wien und Wettringen, Berlin und Bad Bentheim, Arnheim und Altenberge, Leipzig und Lengerich, Mainz und Münster.

Beim großen Tanztheater­abend in der Ems-Halle unter dem Motto „Crossing the Lines“ am Sonntag tanzte die „Tanzmoto dance company“ aus Essen Choreographien von Royston Maldoom. Im Vorprogramm: Ergebnisse des Performance Workshops mit Tanzpädagogen aus dem gesamten Münsterland.

Das Tanz!Land!-Festival wird gefördert durch die Regionale Kulturpolitik – Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, das Theater im Pumpenhaus (Münster), den Landschaftsverband Westfalen-Lippe, die LAG Tanz NRW und die Stadt Emsdetten.

 
 
Werbung