Volle Kitten-Kinderstube

Zahlreiche junge Katzen suchen ein Zuhause für immer. Foto: privat

Emsdetten

St. Arnold. Jetzt ist es bereits Anfang November und noch immer ist die Kinderstube des Tierheims „Rote Erde” überfüllt mit Katzenbabys. Es wird jedes Jahr schlimmer. Die Mitarbeiter des Tierheims und auch des Tierschutzvereins machen sich große Sorgen, wie das in Zukunft weitergehen soll. 

Auch die privaten Pflegestellen, die sich um die Flaschenkinder kümmern, sind hoffnungslos überlastet und überfüllt. Neuzugänge, die intensiver Pflege und Fürsorge bedürfen, weiß das Tierheim zurzeit kaum mehr unterzubringen. Das geht so weit, dass sogar die Tierpfleger selber nach Feierabend Flaschenkinder mit nach Hause nehmen und versorgen, neben ihren Fulltimejobs im Tierheim. Alle arbeiten am absoluten Limit.

Es werden ganz dringend Menschen gesucht, die gerne helfen möchten und kleine Katzenkinder bei sich aufnehmen wollen. Sobald die Kleinen etwa zehn Wochen alt sind, können sie mit einem Schutzvertrag vermittelt werden. Wenn man durch die Stationen des Tierheims geht, blicken einen die Tiere hoffnungsvoll an und fordern einen mit ihrer Pfote durch die Gitterstäbe zum Spielen auf.

Süße, kleine Katzen, die aussehen wie schwarze Panter, niedliche getigerte oder rötlich gefärbte Tiere, auch schwarz-weiße oder getigerte mit weißen Abzeichen, für jeden „Geschmack” ist die richtige Fellfärbung zu finden. Bitte helfen Sie dem Tierheim und melden sich, wenn Sie einem oder vielleicht sogar zwei Katzenkindern ein liebevolles neues Zuhause geben möchten. Weitere Infos gibt es bei einem Besuch im Tierheim oder vorab unter 05973 / 849.

 
 
Werbung