Jetzt schlägt’s 13!

Die Sänger des Chors Signale proben bereits fleißig. Foto: Veranstalter

Emsdetten

Neuenkirchen. „Jetzt schlägt’s 13!“ – unter diesem Titel präsentiert der Chor Signale am 26. November (Sonntag) um 18 Uhr in der Gnadenkirche Neuenkirchen sein 13. Konzert zum Kalender „Jahres(t)räume“, der von der Malerin Barbara Feiden und dem Fotografen Chris Tettke herausgegeben wird. 

Seit 13 Jahren wird mit dem Verkaufserlös des Kalenders ein Kinder- und Familienprojekt in Südafrika unterstützt. Das Kalenderprojekt endet im Jahr 2018, die Freundschaften mit den Menschen in Zabalaza und die Projekt-unterstützung gehen selbstverständlich weiter.

„Jetzt schlägt’s 13“ steht auch für weitere Themen der heutigen Zeit. So nimmt der Chor die Zuschauer mit auf eine Reise in eine unberechenbare Zukunft mit vielen Herausforderungen. Da sind unter anderem die alarmierende Zuspitzung atomarer Bedrohung, die erschreckende Zunahme und das Hoffähigwerden nationalistischen Denkens in der Politik und die Übermacht der Finanzwelt.

Vielerorts erleben Menschen Krieg, Gewalt, Verfolgung und Not. Noch leben wir im ruhigen „Auge des Hurrikans“, wer über den Tellerrand hinausschaut, sieht die Gefahren. Ist es noch 5 vor 12 oder schlägt es bereits 13?

Bei aller Ratlosigkeit ist eins klar: Es ist nicht die Zeit abzuwarten! Mit ihren Liedern und Texten begeben sich die Sängerinnen und Sänger auf die Suche nach Visionen, wie sie in dem Lied „Imagine“ von John Lennon besungen werden. Das Konzert ist ein Plädoyer dafür, sich für eine gerechte, menschenwürdige Weltordnung einzusetzen – ganz im Sinne der Artikel der Menschenrechte, die als Richtschnur den Weg weisen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Projekte wird gebeten.

 
 
Werbung