14. Sternschnuppenmarkt

Jürgen Schmidt (Stadtwerke Emsdetten), Dr. Peter Eckhardt, Ulrike Wachsmund und Lukas Furth (alle vom Verkehrsverein Emsdetten, v.l.) freuen sich auf einen gelungenen Markt mit hoffentlich gutem Wetter und vielen Besuchern. Foto: Veranstalter

Emsdetten

Emsdetten. Von Freitag bis Sonntag (8. bis 10. Dezember) erstrahlt nicht nur die illuminierte St. Pankratiuskirche. Besinnliche Atmosphäre kommt auf, wenn sich auf dem Brink der Glühweinduft verbreitet und die Lichterketten an den kleinen Holzhütten den Platz erhellen.

Rund 60 Anbieter halten weihnachtliche Geschenk­ideen und Leckereien für Sie bereit. Ein besonderes Highlight setzen in diesem Jahr die Stadtwerke Emsdetten: Auf der „ems.spot“-Bühne geben sich ganz in der Nähe des großen Weihnachtsbaumes an allen drei Tagen unterschiedliche Acts mit besinnlichen Klängen die Ehre. Auch der „Emsdettener Winterzauber“ wird wieder in den Markt mit eingebunden. Auf dem Rathausplatz lockt die überdachte Eislauffläche zum Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen und der gemütliche Gastronomiebereich lädt mit allerlei Leckereien in fester und flüssiger Form zum Aufwärmen und Verweilen ein. Es präsentiert sich wieder eine Mischung aus traditionellen Anbietern auf dem Brink und karitativen Vereinen auf dem Kirchplatz. Samstag und Sonntag ist der Nikolaus vor Ort und nimmt sich ganz viel Zeit für die drängenden Fragen und geheimen Wünsche der Kinder.
Erneut wird die St. Pankratius-Kirche der weithin sichtbare Mittelpunkt des Sternschnuppenmarktes sein und zur Weihnachtszeit in einem ganz besonderen Licht erstrahlen.
Konzeption und Umsetzung der Illumination stammen in 2017 von der Firma „Pielage Showtechnik“. Die Lichtinstallation wird zur Eröffnung des Sternschnuppenmarktes am Freitag erstmalig eingeschaltet und bis Weihnachten zu sehen sein.

„ems.spot“-Bühne der TKRZ

Auch in diesem Jahr sorgt die „ems.spot“-Bühne der TKRZ für gute Unterhaltung auf dem Sternschnuppenmarkt. Hier gibt es an allen drei Tagen viel Programm. Los geht es am Freitag mit dem Adventssingen der VR-Bank mit dem Jugendchor und der Songgruppe „Heilig Geist“. Am Samstagnachmittag treten dort gleich mehrere Blas­orchester in Erscheinung: Neben dem Schülerblasorchester des Gymnasiums Arnoldinum aus Steinfurt sind auch das Kolping-Junior- und Kids-Orchester sowie die Big Band der Musikfabrik Steinfurt zu sehen und vor allem zu hören. Ab 18 Uhr steuert auch der Kolping-Gospelchor „feel go(o)d“ einige Songs zum Programm bei.

Am Sonntag treten auf der Bühne noch mehr Acts auf: Neben Jennifer Sünderkamp wird es als weiteres Highlight um 14.30 Uhr ein Mitmachkonzert für Kinder geben. Die Gruppe „Karibuni“ aus Müns­ter spielt unter dem Motto „Santa, Sinter, Joulupukki“ Weihnachtslieder aus aller Welt zum Mitsingen. Anschließend sorgt das Kolping-Blasorchester für vorweihnachtliche Stimmung auf der Bühne, bevor sich dort der Nikolaus von den Emsdettener Kindern verabschiedet und von der Bühne aus zu seinem Umzug durch die Innenstadt startet.

Verkaufsstart des Emsdetten-Gutscheins

Neu in diesem Jahr ist die Ausgabe des Emsdetten-Gutscheins. Am Freitag (8. Dezember) startet der Verkauf für die neuen Wertgutscheine, die in vielen Geschäften der Innenstadt akzeptiert werden. Die Geschäftsstelle des Verkehrsvereins ist am Freitag von 9 bis 13 Uhr für den Verkauf geöffnet. Danach ziehen die Mitarbeiter auf den Sternschnuppenmarkt um und halten in der Verkaufsbude unter dem großen Weihnachtsbaum an der Frauenstraße eben nicht nur Karten für Veranstaltungen bereit, sondern auch die neuen Gutscheine mit einem Wert von 10 Euro, 25 Euro und 44 Euro.

Emsdettener Winterzauber der „EMSIG“

Parallel zum Sternschnuppenmarkt findet auf dem Marktplatz erneut der „Emsdettener Winterzauber“ statt. Die „EMSIG“-Veranstaltung wartet mit großer, wetterunabhängiger Eisbahn auf. Ein beheizter gastronomischer Bereich lädt auf dem Marktplatz zum Verweilen ein. Öffentliche Laufzeiten auf der Eisbahn sind am Freitag von 11 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr.
Für ein weihnachtliches Angebot im direkten Umfeld der Kirche und in der Frauenstraße haben sich über 20 karitative Vereine und kirchliche Gruppen zusammengeschlossen und verkaufen in liebevoll gestalteten Hütten Selbstgebackenes, Selbstgebasteltes und Handgearbeitetes für gute Zwecke.

Am Freitagabend gibt es wieder die „Offene Kirche“ mit „Musik-Gesang-Segen-Gespräch“. Ein besinnliches Orgelkonzert am Samstag um 11.30 Uhr, das Adventssingen am Sonntag und Möglichkeiten zur stillen Andacht in der St. Pankratius-Kirche lassen den Besucher innehalten in der oft stressigen Vorweihnachtszeit. Ein besonderer Höhepunkt werden Turmbläserkonzerte am Freitag um 17 Uhr und am Sonntag um 17.30 Uhr sein.

Traditioneller Markt auf dem Brink

Neben den Angeboten rund um die Pankratius-Kirche wird es auch für alle Freunde des traditionellen Weihnachtsmarktes Glühwein und Geschenkideen, Lebkuchen und Lichterglanz geben. In Emsdettens „guter Stube“ am Brink kommen Weihnachtsmarktliebhaber voll auf ihre Kosten. Händler, Hobbykünstler und Kunsthandwerker bieten außergewöhnliche Geschenkideen. Und auch für das leibliche Wohl wird auf dem Brink mit heißen Getränken und weihnachtlichen Leckereien bestens gesorgt sein. Von deftiger Erbsensuppe über die beliebten Reibeplätzchen bis hin zu Glühwein, Apfelpunsch und Co. reicht die Gourmet-Palette.



Abends erstrahlt die Kirche. Foto: Tholl


Konsumkritischer Stadtrundgang

Der „Eine Welt-Kreis“ aus Emsdetten bietet in diesem Jahr erstmals einen konsumkritischen Stadtrundgang an. In der Vorweihnachtszeit spielt der Konsum eine große Rolle. Die Referentin von der Arbeitsgemeinschaft „Humane Welt“, Beate Steffens, konnte für diesen Rundgang gewonnen werden. Los geht‘s am Freitag (8. Dezember) von 17 bis 18.30 und am Samstag (9. Dezember) von 15 bis 16.30 Uhr. Treffpunkt ist die Stadtbibliothek. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Besuch in der Nikolaus-Kutsche

Samstag und Sonntag erwartet der Nikolaus zusammen mit seinem Knecht Ruprecht und dem Engelchen die Kinder in seiner Kutsche, mit der er am Sonntagabend auch beim Umzug durch die Stadt gefahren wird. Die offene Kutsche wird in einem Pagodenzelt stehen und dort empfängt der Nikolaus die Kleinen. Am Schluss hat er für jedes Kind noch eine tolle Überraschung im Gepäck. Die Eltern können den Besuch beim Nikolaus mit der eigenen Kamera festhalten.

Nikolausumzug

Krönender Abschluss des Sternschnuppenmarktes ist auch in diesem Jahr der Nikolausumzug. Am Sonntag um 17 Uhr wird der Nikolaus von seiner Hütte am Kirchplatz aus mit einer Kutsche und mit musikalischer Begleitung durch das Kolping-Blasorchester durch die Innenstadt ziehen. Anschließend verabschiedet er sich mit Stutenkerlen und einem gemeinsamen Lied von den Emsdettener Kindern.

Verkaufsoffenes Wochenende

Auch in diesem Jahr werden die Emsdettener Einzelhändler den Sternschnuppenmarkt mit einem verkaufsoffenen Wochenende begleiten. Dabei werden die Geschäfte am Freitag bis 18.30 Uhr, am Samstag bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr für einen gemütlichen Einkaufsbummel geöffnet sein. Reizvolle Angebote und tolle Geschenkideen liegen in den Auslagen der Geschäftsleute aus. Bei dieser Auswahl findet jeder Kunde das passende Weihnachtsgeschenk.

Ein weiterer Höhepunkt wird dabei am Samstag die Ziehung der Gewinner der Weihnachtsverlosung der Einzelhandelsgemeinschaft sein. Treffpunkt ist um 18.15 Uhr am Wannenschieber.

 
 
Werbung