Soroptimistinnen feiern

Jetzt auch für Greven zuständig: Die Damen vom SI-Club. Foto: privat

Greven

Greven / Emsdetten / Saerbeck. Passend zur Jubiläumsreise zum Kröller-Müller Museum nach Otterlo (siehe Foto), erhielt die Präsidentin – Désirée Maurer – die Genehmigung von SI-Deutschland, den hiesigen Club umzubenennen. Analog zu regional bekannten Institutionen heißt der Club zukünftig SI-Club Emsdetten-Greven-Saerbeck.

In der SI-Serviceorganisation sind derzeit 31 Frauen aktiv. Die Mitglieder kommen aus Emsdetten und Saerbeck, aber auch aus Greven, Rheine, Steinfurt, Lengerich, Ahaus und sogar aus Müns­ter. Insbesondere aus Greven sind Frauen schon seit vielen Jahren im Club aktiv. Um die regionale Vielfalt auch nach außen zu dokumentieren, haben sich die Clubfrauen zu der neuen Namensführung entschlossen. „Unter diesen Vorzeichen werden wir auch weiterhin mit viel Enthusiasmus aktiv sein“, versichert der SI-Vorstand und betont weiter: „Unser Club engagiert sich seit nunmehr zehn Jahren. Wir generieren Spendengelder für unterschiedliche Förderprojekte.

Das Benefiz-Frauenkino, die Teilnahme am Sternschnuppenmarkt, Benefizkonzert, Kunstauktion und zahlreiche weitere Aktionen kamen SOLWODI, dem Frauenhaus in Rheine, dem Hospiz ‚haus hannah‘, der Nähwerkstatt für geflüchtete Frauen in Greven, der ‚Rucksack-Gruppe für Flüchtlingsfrauen mit kleineren Kindern‘ in Emsdetten…, aber auch internationalen Projekten unter anderem in Kenia (Benin) und Sri Lanka zugute. Unsere ehrenamtliche Arbeit ist vielfältig und steht seit jeher unter dem Motto:

Bewusst machen – bekennen – bewegen“, fasst Maurer zusammen. Und wie versprochen, geht es am 11. Oktober (Mittwoch) direkt weiter – Save the Date für das Benefiz-Frauenkino im Cinetech Emsdetten. 

 
 
Werbung