Sahle Wohnen und Parea luden Mieter ein

Die Mieter und das Organisationsteam um Markus Twickler von Sahle Wohnen (re.) und Annika Mertens von Parea (3.v.re.) genossen die gemütliche Atmosphäre beim Nachbarschaftsfest am Emsweg. Foto: privat

Greven

Greven. Auch in diesem Jahr richteten das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen und die soziale Dienstleis­tungsgesellschaft Parea in der Wohnanlage am Emsweg ein Nachbarschaftsfest aus. Vom frühen Nachmittag bis in den Abend hinein feierten die Mieter auf der Terrasse vor dem Gemeinschaftsraum. Wie immer beteilig­ten sich auch einige Mieter an den Vorbereitungen. Sie brachten selbstgebackene Kuchen und Gebäck auf den Tisch.

Neben den Bewohnern, die bereits seit vielen Jahren in der Wohnanlage zu Hause sind, nutzten einige Neumieter, darunter auch Familie Lanzar-Kuck von den Philipinen, die Gelegenheit, um ihre Nachbarn besser kennenzulernen. „Gerade in einer Wohnanlage mit vielen Mietparteien wie dem Emsweg ist es schön, wenn Möglichkeiten zu einem geselligen Beisammensein und zum Austausch geschaffen werden“, spricht Markus Twickler aus Erfahrung. „Der Wunsch, gemeinsam mit Mitbewohnern zu feiern, wird von unseren Mietern immer wieder an uns herangetragen“, berichtete Twickler.

Die Erwachsenen genossen während des Nachmittags Speis und Trank und nette Gespräche im Kreis der Nachbarn in gemütlicher Atmosphäre. Die kleinen Gäste hatten viel Spaß bei verschiedenen Spielmöglichkeiten, die von Parea im Gemeinschaftsraum angeboten wurden. Wie gut die Atmosphäre am Emsweg ist, zeigte sich als beim Abschluss des Fests alle Gäste beim Aufräumen mithalfen. „Bei uns funktioniert die Gemeinschaft“, freute sich Elisabeth Horstmann.

 
 
Werbung