KI startet Vorverkauf

Ohne Sponsoren und Ehrenamt geht gar nichts. Die Kulturinitiative freut sich darüber, dass auf Sparkasse, Stadtwerke und VR-Bank Verlass ist: (v.l.) Egon Koling (KI), Karin Grund (Stadtwerke Greven), Renate David (VR-Bank), Christa Kleinwächter (KI) und Christian Tophoff (Sparkasse). Foto: Simone Friedrichs

Greven

Greven (sf). Jeden Monat mindestens ein kultureller Höhepunkt und das für einen angemessenen Preis – das garantiert die Kulturinitiative Greven schon seit Jahren. Möglich wird dieses Meisterwerk durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder und durch treue Sponsoren. 

Auch für das erste Halbjahr 2018 ist so ein vielfältiges und vor allem hochkarätiges Programm entstanden, das am 12. Januar mit dem Bluesmusiker Tommy Schneller in der Kulturschmiede beginnt. Am 28. Januar folgt ein literarisch-musikalischer Vortrag von Bernd Vogt und Patrick Gremme, dieses Mal über die Dichterin Mascha Kaléko.

Im Februar tritt Paul Millns auf und im März präsentiert Kabarettist Jürgen Becker sein aktuelles Programm „Volksbegehren – die Kulturgeschichte“. Kinder kommen am 4. März auf ihre Kosten mit dem Figurentheater Hille Pupille. Ebenfalls im März und zwar am 16. starten die Bullemänner ihren Angriff auf die Lachmuskeln. 

Der April beginnt mit dem Internationalen Akkordeonfes­tival im Ballenlager. „Freynde und Gaesdte“ haben extra für die Kulturschmiede ein interessantes Stück im Ärmel am 14. April. Am 28. April gibt es wieder Soul, Jazz und Blues mit Jeff Cascaro, ebenso am 12. Mai mit Zed Mitchell. Der Vorverkauf ist am 1. November angelaufen. Tickets gibt es bei Greven Marketing, Alte Münsterstraße 23, 02571 / 1300 und unter www.ki-greven.de.

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte