Altersarmut begegnen

Armut im Alter: Ein neues Präventionsprojekt soll betroffenen Menschen Unterstützung bieten. Foto: SkF

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Die Freiwilligenbörse KISTE im SKF e.V. sucht für das Präventionsprojekt „Altersarmut begegnen“ vom SkF e.V. Ibbenbüren engagierte Menschen, die sich vorstellen können, ältere, von Armut betroffene Menschen ehrenamtlich zu beraten und zu begleiten.

Verringerte Einkünfte, höhere Krankenkosten, nachlassende Mobilität – das sind nur wenige Faktoren, die Altersarmut begünstigen. Kommen noch Schulden hinzu, scheint die Situation fast ausweglos.
Die Ehrenamtlichen im Projekt „Altersarmut begegnen“ nehmen sich gezielt von Altersarmut betroffenen Menschen an.

Es geht vielfach um die Sicherung der Existenz, die Geltendmachung von eventuell bestehenden Ansprüchen und der Hilfe bei der Haushaltsplanung. Auch das Sortieren der Forderungen verschiedenster Gläubiger und ein Heranführen an die Schuldner- und Insolvenzberatung können zu den Aufgaben gehören.

Vor dem ersten Einsatz werden die neuen Ehrenamtlichen intensiv geschult, während der Einsätze fachlich durch die Projektleitung begleitet und befinden sich im regelmäßigen Austausch mit anderen Ehrenamtlichen. Ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der von Altersarmut Betroffenen, eine große Portion Lebenserfahrung und keine Angst vor dem Umgang mit behördlichen Schreiben sind Voraussetzung für diese ehrenamtliche Tätigkeit.

Interessiert? Dann sind Sie herzlich eingeladen zu einer Infoveranstaltung am 10. Januar (Mittwoch) um 16.30 Uhr in die Räume des SKF in der Oststraße 39. Zur besseren Planung wird um Anmeldung in der Geschäftsstelle des SKF e.V. unter der Rufnummner 05451 / 96860 gebeten. Weitere Informationen auch über andere freiwillige Tätigkeiten erhalten Sie in der Freiwilligenbörse KISTE im SKF e.V., Oststraße 39, Ibbenbüren, Telefon 05451 / 96860.

 
 
Werbung