31. Hallenfußball-Festival der DJK Arminia

Das Foto zeigt eine Spielszene mit Patrick Schikowski (2.v.re.) von den Sportfreunden Lotte, den Titelgewinnern des Vorjahres. Foto: DJK Arminia

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Drei Mannschaften aus der Regionalliga, zwei Oberligisten sowie einer der besten Jong-Mannschaften der niederländischen Nachwuchsliga bilden neben dem Vorturniersieger und Gastgeber DJK Arminia das Gerippe das Hallenfußball-Festivals der DJK Arminia vom 12. bis 14. Januar in der Kreissporthalle.

Gut gefüllte Ränge dürften bei dieser Besetzung garantiert sein. Darüber hinaus sorgt die Gruppenauslosung für packende Begegnungen schon in der Vorrunde.

Karten sind im Vorverkauf im Zett-Punkt an der Bahnhofstraße zu erhalten. Für das Hauptturnier kostet die Sitzplatztribüne 12 Euro, der Stehplatz kostet 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Am Samstag beträgt der Eintrittspreis 4 und 2 Euro. Tickets sind auch online per E-Mail zu bestellen unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Turnierreigen beginnt bereits am Freitagabend (12. Januar) und endet am Sonntag mit dem Hauptturnier. Titelverteidiger sind die Sportfreunde Lotte, die aber nicht starten können, da sie bereits eine Woche nach dem Hallenfestival wieder auf dem Feld gefordert sind.

Den Festival-Auftakt bilden am Freitagabend 16 Mannschaften aus den Kreisligen B und C. Am Samstagvormittag geht es weiter mit einem Turnier der D-Mädchen, ehe am Nachmittag das Vorturnier mit 16 Mannschaften aus dem Tecklenburger Land steigt, die in vier Gruppen ins Rennen gehen. Am Abend kämpfen in bewährter Form sechs Ü50 Mannschaften sowie parallel erstmals sechs Ü32 und Ü40-Teams um Pokalehren. Für die nötige Einstimmung des Sonntags sorgen die B-Juniorinnen mit einem hochkarätig besetzten Turnier, ehe am Nachmittag Fußballprofis ihr Können vor hoffentlich voll besetzten Rängen beim Hauptturnier zeigen.

Die Zuschauer am Sonntag dürfen sich auf eine echte Premiere freuen. Zum ersten Mal dabei ist Jong NEC Nijmegen. Die Mannschaft gehört zu den besten Nachwuchs-Teams in den Niederlanden und hat technisch einiges drauf.
Erstmals in Ibbenbüren am Start ist auch die Hammer Spielvereinigung aus der Oberliga Westfalen. 2014 war Rot-Weiß Oberhausen zum letzten Mal da. Am 14. Januar gibt der West-Regionalligist wieder ein Gastspiel in der Kreissporthalle. Für Bundesliga-Flair sorgen die U21 des SV Werder Bremen sowie die U23 des FC St. Pauli. Auch der SC Wiedenbrück aus der Regionalliga West will um die Vergabe der Preisgelder ein Wörtchen mitreden.

In zwei Vierergruppen versuchen sich die Teams über das Halbfinale ins Endspiel vorzukämpfen. Im Vorjahr sorgte Gastgeber Arminia für Furore, als den Mannen um Trainer Vladan Dindic zum ers­ten Mal überhaupt in der Festival-Historie der Einzug ins Finale gelang. Erst hier war mit einem 1:3 gegen SF Lotte Endstation.

Gastgeber Arminia darf sich in der Gruppe B auf Duelle mit RW Oberhausen, NEC Nijmegen und Hammer SV freuen. In der Gruppe A stehen sich SC Wiedenbrück, FC St. Pauli U23, Werder Bremen U21 und der Vorturniersieger gegenüber. Beginn ist um 13.45 Uhr mit der Vorstellung der Mannschaften, die wieder mit den Minikickern und F-Junioren in die Halle einlaufen werden. Der Anpfiff zum ersten Spiel erfolgt um 14 Uhr. Das Finale beginnt um 18.45 Uhr.
Am Samstag geht es mit dem Vorturnier um 13.30 Uhr los, das Endspiel wird um 18.45 Uhr angepfiffen. Schon hier deutet sich echter Budenzauber an. 16 Mannschaften aus dem Fußballkreis Tecklenburg sind hoch motiviert und wollen ins Hauptfeld einziehen.

Freuen dürfen sich Fußball-Enthusiasten auch auf den Sonntagvormittag. Dann steigt ab 9 Uhr ein hochkarätig besetztes Hallenturnier für B-Mädchen, das damit den Aufgalopp bildet für das eigentliche Hallenfußball-Festival am Nachmittag, zu dem über 1.000 Zuschauer erwartet werden.

 
 
Werbung