Aparte Aufwartung

Tribut gezollt: Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer ließ ohne Gegenwehr Hand und Schere an seine Krawatte legen. Es war ja für einen guten Zweck. Foto: Stadt Ibbenbüren / André Hagel

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Dass Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer Karneval kann, hat er bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vor einem Jahr etwa empfing er nämlich nicht nur gut gelaunt die unumgängliche Abordnung der Rathaus-Weiber – sondern gleich auch noch die karnevalistische Prinzenwürde, die von den Verwaltungsdamen vergeben wird.

Ein zünftig-zackiges „Helau!“ aus vielen Weiberkehlen war am heutigen Altweiber-Donnerstag um 15.15 Uhr erneut aus des Bürgermeisters Büro zu vernehmen. Die Rathaus-Damen ließen ihren Chef antreten – natürlich närrisch-freundlich.

Der Verwaltungschef gab sich seinerseits gut aufgelegt und zollte der Abordnung den obligatorischen Tribut an Schlips und Scheinen. Zuvor war die Damendelegation vom Rathaus an der Alten Münsterstraße zur Roncallistraße gezogen. Dort überraschte sie die Kollegen im neuen Technischen Rathaus der Stadt: „Helau!“

 
 
Werbung