21
Sa, Apr

Alles Wissenswerte rund um die Elektrofahrräder

Eine Beratung zum Kauf von Elektrofahrrädern wird am 23. April in der Familienbildungsstätte Ibbenbüren angeboten. Foto: Familienbildungsstätte

Ibbenbüren

Ibbenbüren. E-Bikes erobern die Straßen, und der Boom hält weiter an. Mehr als drei Millionen Elektrofahrräder sind schon verkauft. Über 90 Prozent der E-Bikes sind Pedelecs. Sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern und unterstützen den Fahrer mit Motorkraft, wenn er in die Pedale tritt.

Sie sind „normalen“ Fahrrädern gleichgestellt. Daher ist kein Führerschein nötig und es ist erlaubt, Radwege zu benutzen. Ein Fahrradhelm wird empfohlen. Doch es ist oft nicht einfach, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Die Familienbildungsstätte Ibbenbüren informiert am 23. April (Montag) um 18 Uhr über die richtige Handhabung der flotten Flitzer. Ein erfahrener Referent wird anhand von zwei Pedelecs herstellerneutral Hinweise geben, was beim Kauf eines Elektrofahrrads zu beachten ist.

Es sind keine Fahrtests vorgesehen, jedoch sollte jeder Teilnehmer im Anschluss an den Vortrag für seine Bedürfnisse eine richtige Kaufentscheidung treffen können. Das individuelle Nutzungsverhalten bestimme die Modellwahl, betont der Referent. Er wird Unterschiede und Besonderheiten der einzelnen Modelle erläutern und auch auf das Thema Sicherheit im Straßenverkehr eingehen. Aufgrund der höheren Geschwindigkeiten ist besondere Vorsicht geboten. 

Die Informationsveranstaltung beginnt am 23. April um 18 Uhr im Saal der Familienbildungsstätte Ibbenbüren, Klos­terstraße 21. Anmeldungen werden unter der Rufnummer 05451 / 96440 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

Werbung


 

Aktuelle Prospekte