Beachvolleyball-Turnier im Hallenfreibad

Am 19. August (Samstag) spielen 20 Lienener Mannschaften im Hallenfreibad Lienen um den FHL-Cup. Ab 12 Uhr öffnet das Freibad außerdem seine Pforten zum Tag der offenen Tür mit Spiel, Spaß und jeder Menge verrückter Fans.Foto: Förderverein Hallenfreibad Lienen

Lengerich

Lienen. Der Förderverein Hallenfreibad Lienen (FHL) veranstaltet am 19. August sein erstes Beachvolleyball-Turnier. Das Turnier beginnt um 14 Uhr. Zwei Stunden zuvor, ab 12 Uhr, lädt die Bäder und Wasser GmbH (BWG) zum Tag der offenen Tür mit tollen Aktionen ein.

Gespielt wird mit fünf Spielern auf dem Feld und drei Wechselspielern. Dabei geht es um den ersten, zweiten und dritten Platz, mit Pokalverleihung. Weiter bekommen die Siegermanschaften 50, 30 und fünf Liter Bier für ihren Verein. Die besten und verrücktesten Fans können noch mal 30 Liter Bier für ihren Verein dazugewinnen.

„Ob tolle Verkleidungen, Vuvuszelas, Fan-Gesänge oder Vereinstrikots – alles wird durch eine Jury bewertet“, so der FHL-Vorsitzende Dieter Garnholz. Am Schluss der Veranstaltung wird dann bekanntgegeben, wer den Zusatzpreis für seine Mannschaft gewonnen hat.

Die Spiele finden bei Wind und Wetter statt.

Um Punkt 14 Uhr ist der offizielle Einlauf der Manschaften.Teams, die auch an dem Beachvolleyball-Turnier teilnehmen möchten, können sich bis Sonntag (13. August) im Hallenfreibad Lienen, bei Björn Bulk unter der Rufnummer 05483 / 74298 anmelden.

„Jeder, der seinen Verein unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, dies zu tun. Und je mehr Leute kommen, desto besser. Also, liebe Fan-Gemeinden, auf ins Bad und kräftig unterstützen“, freut sich Garnholz auf viele Zuschauer. Der Eintritt ist übrigens frei. Für das leibliche Wohl sorgen das Imbiss-Team des Hallenfreibades und ein Bierwagen.

Für acht- bis 12-jährige Gäste bietet der Osnabrücker Kanu Club kostenlose Probefahrten an, und auch eine Hüpfburg wird aufgestellt. Die DLRG Lienen sorgt mit Vorführungen für weitere Highligts.
Ab 13 Uhr fährt die Bimmelbahn im 20-Minuten-Takt vom Thieplatz Lienen über das alte Farmhaus zum Bad und zurück.

Der Beachvolleyball in Lienen ist mittlerweile in ganz Deutschland bekannt. An Pfingsten treffen sich seit einigen Jahren Manschaften aus Dortmund, Düsseldorf, Bonn, Nordhorn, Oldenburg, Hannover, Osnabrück und Rheine im Lienener Bad zum großen Turnier. Von Samstag, und in diesem Jahr zum ersten mal bis Dienstag, traten Spieler aller Klassen gegeneinander an. 2017 war das Turnier schon im Februar voll ausgebucht.

Der Vorsitzende Dieter Garnholz ist stolz auf die Beachanlage und die Turniere: „Ohne die Zusammenarbeit mit Dirk Altekruse vom TV Hohne wäre das nicht möglich gewesen“, weiß Garnholz zu schätzen. Einer kümmert sich um die Plätze und das Drumherum, der andere um das Turnier und die Spieler. „Mein besonderer Dank gilt deswegen allen Helfern.

Es gehört eine Menge Fleißarbeit dazu. Doch trotz der ganzen Arbeit macht es immer wieder Spaß, wenn die Spiele beginnen und Lienen wieder zum Beach Mekka wird.“

Mannschaften finden im Hallenfreibad Lienen ideale Bedingungen für Beachvolleyball-Turniere. Foto: Förderverein Hallenfreibad Lienen

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte