Bella hat viel Temperament

Bella fordert ihre Besitzer und will Bewegung und Beschäftigung.Foto: Tierheim Lengerich

Lengerich

Lengerich. Heute stellt das Tierheim Lengerich „Bella“ vor, eine sechs Monate alte Appenzeller-Schweitzer Sennenmix-Hündin. Die Besitzer haben Bella abgegeben, weil sie mit dem Temperament der jungen Hündin überfordert waren. Bella liebt alle Leute, zudem ist sie mit Kindern aufgewachsen. Leider ist sie nicht sozialisiert worden, was andere Hunde anbelangt. Sie hat eher Angst vor ihnen. So richtig erzogen ist Bella leider auch nicht, dafür tut sie aber auch keiner Fliege etwas zuleide. 

„Yapadabadu – ippieh! Hier kommt Herbststurm Nummer zwei. Und glauben Sie mir, ich wirbel Ihr Leben gehörig durcheinander! 

Mein Name ist Bella, ich bin sechs Monate alt und ein Appenzeller-Schweitzer-Sennenmix, oder so. Ich liieeebe alle Zweibeiner. Kuscheln, toben, Kekse einheimsen. Wunderbar, was da mit ein bisschen Augenaufschlag so alles geht.

Vor anderen Hunden habe ich Angst, knurre und fletsche dann auch manchmal... Ich kann zwar keine Grundkommandos, dekoriere die Wohnung und den Kofferraum neu, wenn ich alleine bin, kann dafür aber wohl ohne Leine laufen und komme auf Pfiff zurück. Wer hat gesagt, dass es der erste sein muss?

Ich orientiere mich gerne an meinem Rudelchef, der sollte aber auch ein solcher sein. ,Kannst Du mal bitte eben Sitz machen?‘ Nee, mach selber! Sie wissen was ich meine? Ich brauche keinen Kasernenton und keinen Druck, aber einen souveränen Chef, der mir strukturiert mit Ruhe und Geduld das Hundeeinmaleins erklärt. Auspowern und danach entspannen, darf ebenso wenig zu kurz kommen, wie ausgiebige Kuscheleinheiten. Das alles brauche ich unbedingt! Mit der Kombination lerne ich nämlich am besten.“

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter des Tierheims Lengerich unter der Rufnummer 05481 / 4146.

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte