„Queen Mum“ gibt sich die Ehre

Weil Sissys Besitzerin schwer erkrankt ist, ist die Jack Russell Terrier-Hündin zunächst als Pensionshund im Tierheim Lengerich untergebracht worden. Leider kann sie nicht mehr zu ihrer Besitzerin zurück und sucht nun ein neues Zuhause. Foto: Tierheim Lengerich

Lengerich

Lengerich. Heute stellt sich die Grand Dame des Tierheims vor: Jack Russell Terrier-Hündin Sissy. Da Sissy genau weiß, wie sie mit „Personal“ umzugehen hat (Zähnezeigen gehört manchmal mit dazu), gaben ihr die Mitarbeiter des Tierheims den Spitznamen „Queen Mum“.

„Wir wünschen uns für Sissy etwas ältere Leute, die sie zu nehmen wissen. Unter der harten Schale ist nämlich ein ganz weicher Kuschelkern verborgen“, heißt es von der Tierheimleitung.  „Sie möchten mir also ein neues Zuhause geben?

Dann treten Sie mal vor und zeigen Ihre Referenzen. Die sollten Folgendes beinhalten: Vertraut im Umgang mit Respektspersonen, Pünktlichkeit beim Anrichten der Mahlzeiten – dreimal täglich, sehr flotter Rundgang um das Königreich, gekonntes Aufschütteln von Ruhekissen und Einhalten der Ruhezeiten, langsames (!) Annähern und höfliche Ansprache meiner Person.

Beachtung folgender Grundregel: 1. Die Queen (also ich) hat immer Recht. Sollte die Queen (immer noch ich) einmal nicht Recht haben, tritt automatisch Punkt 1 in Kraft.

Schaffen Sie das? Sehr schön. Ich mag keine ungebetenen Gäs­te und äußere das sehr deutlich. Ist mir die betreffende Person bekannt, gestatte ich Rückenmassagen und Streicheleinheiten. Die dürfen dann auch sehr ausgiebig sein. Wie mein Schönheitsschlaf auch. Störungen desselben werden entsprechend geahndet.

Mit meinen 16 Jahren gehöre ich selbstverständlich nicht zu den alten Hunden! Und nun räumen Sie gefälligst ein bisschen auf, rollen den roten Teppich aus und nehmen Haltung an: Die Queen kommt zu Besuch.“ Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter des Tierheims Lengerich unter 05481 / 4146.

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte