Topmodels mit samtigem Fell und langen Ohren

Die putzigen weißen Hermelin Blauauge-Kaninchen gehören zu den Zwergrassen und wiegen nur 1 bis 1,5 Kilogramm. Foto: Veranstalter

Lengerich

Lengerich. Rund 180 Kaninchen werden bei der alljährlichen Rassekaninchenausstellung der Kaninchenzuchtvereine W297 Lengerich (Stadt e.V.) und W 298 Lengerich (Hohne e.V.) zu bewundern sein. Die Züchter präsentieren ihre besten Tiere am Samstag und Sonntag (11. und 12. November) in der Schützenhalle am Poolweg der breiten Öffentlichkeit. 

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Jugendgruppen der Vereine an der Schau. Dabei ist die Vielfalt fast unerschöpflich. Sie reicht von kleinen weißen Hermelinkaninchen über die bunten Schecken bis hin zu den großen Deutschen Riesen. Dazwischen gibt es noch reichlich andere Farben und Rassen. 

Bereits am Freitag kommen drei Preisrichter zur Bewertung der Tiere. Jedes einzelne Kaninchen wird dann genau untersucht und nach den Richtlinien des Zentralverbandes der deutschen Rassekaninchenzüchter, dem sogenannten Standard, bewertet. Hierbei wird nicht nur auf Gewicht, Körperbau, Fell und Rassemerkmale geachtet, sondern auch der Pflegezustand ist von großer Bedeutung.

Insgesamt sind für jedes Kaninchen in sieben Positionen Punkte zu vergeben, die zusammengerechnet das Gesamtergebnis ergeben. Nachzulesen sind die Ergebnisse auf den Bewertungskarten, die vor den einzelnen Käfigen hängen. Wiederrum vier Tiere bilden eine Zuchtgruppe. Die besten Einzeltiere und Zuchtgruppen werden mit Pokalen und Sachehrenpreisen belohnt.

Wer wird Stadtmeister?

Doch nicht nur die Kaninchen ringen um Preise und Pokale, auch die Handarbeits- und Kreativgruppe w252 Lengerich-Hohne stellt ihre Handarbeiten aus. Die Handarbeiten sind nicht mehr nur aus Angorawolle, sondern können auch aus anderer Wolle gefertigt werden.

Die gestickten Bilder, Läufer und Kissen sowie gehäkelte und gestrickte Sachen werden ebenfalls vom sachkundigen Auge der Preisrichter bewertet. Ebenso wie bei den Kaninchen gibt es genaue Vorschriften im Standard, nach denen die Punkte verteilt werden. Bei solch einer Vielfalt ist gewiss für jeden Besucher etwas Interessantes dabei.

Für Fragen stehen die Mitglieder der Kaninchenzuchtvereine gerne bereit. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Und wer sein Glück in der großen Tombola versuchen möchte, kann wertvolle Preise mit nach Hause nehmen.

Die Ausstellung ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Für Kinder bis 14 Jahren ist der Eintritt an beiden Tagen frei. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag um 11 Uhr statt.

 
 
Werbung