Weihnachtsfeier des Altherren-Clubs Leeden

Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff überreicht einen Präsentkorb an Helmut Gosejohann. Foto: privat

Lengerich

Tecklenburg-Leeden. Der Altherren-Club Leeden beging seine diesjährige Weihnachtsfeier im festlich geschmückten Stiftshof. Nach der Andacht mit Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff mit dem Thema „Sterne“ wurde den Senioren, die im letzten Monat Geburtstag hatten, ein Ständchen gesungen.

Eine Besonderheit bildete der 78. Geburtstag von Helmut Gosejohann, der 13 Jahre lang die Organisation der Treffen und den jährlichen Ausflug vorbereitet hatte. Dies­ auch oft mit seiner Frau Claudia und Tochter Sarah. Dazu gehörte auch das Reibekuchenbacken im Januar und das Würstchengrillen beim Sommerfest. Helmut Gosejohann führte auch die Altherren-Kasse penibel.

Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff würdigte dies alles, da bei dieser Aufgabe ein Generationenwechsel zum Ende dieses Jahres eintritt. Wortmann-Rotthoff überreichte einen prächtigen Präsentkorb, dessen Kosten die Altherren-Kasse nicht belastet, und dankte Helmut Gosejohann und Familie im Namen aller Mitglieder für die unermüdliche Arbeit in diesen 13 Jahren. Helmut Gosejohann bedankte sich für diese Ehrung sichtlich gerührt und versprach, dem Altherren-Club treu zu bleiben. Die Senioren sangen zusätzlich noch ein Ständchen.

Wilfried Brönstrup händigte den vorläufigen Veranstaltungsplan für 2018 aus und erläuterte die Vorhaben. Statt Wegge gab es dann von Claudia Gosejohann vorbereitete Torte. Anschließend wurden Weihnachtslieder gesungen. Rainer Pietzarka trug zwei Weihnachtsgeschichten vor. Danach überraschte eine Flötengruppe der Grundschule unter Leitung von Lehrerin Ursula Wiethaup die Senioren mit bekannten Weihnachtsmelodien. So klang ein harmonischer adventlicher Nachmittag des Altherren-Clubs Leeden aus.

 
 
Werbung