21
Sa, Apr

„Verliebt, verlobt, verschwunden“

Am 18. Februar im Haus des Gastes in Lienen zu sehen: die Schauspielerin Kirsten Annika Lange. „Verliebt, verlobt, verschwunden“ nennt sie ihr kabarettistisches Programm über Männer, Frauen und Beziehungen. Foto: Peter Grüger

Lengerich

Lienen. Im Haus des Gastes wird es lustig: Kirsten Annika Lange ist Schauspielerin aus Köln und wird mit einem Ein-Frau-Stück am 18. Februar (Sonntag) in Lienen gastieren. Sie bringt das Stück „Verliebt, verlobt, verschwunden“ aus der Feder des österreichischen Theaterautors und Kabarettisten Stefan Vögel in neuer Inszenierung auf die Bühne.

Die Protagonistin wurde am Tag ihrer Hochzeit sitzengelassen. Ihr Auserwählter legt nur einen Schmierzettel mit den drei Worten „Ich kann nicht“ auf die Schlafzimmerkommode. Verletzt und traurig sucht die Braut im traumhaften Hochzeitskleid Zuflucht in dem „Baumhaus ihrer Kindheit“, um sich dort in einem witzig-satirischen Selbstgespräch über Männer, Frauen und Beziehungen auszutoben – zum großen Vergnügen der Zuschauer. 

„Verliebt, verlobt, verschwunden“ ein unterhaltsamer kabarettistischer Theaterabend mit unerwartetem Ausgang. Kirsten Annika Lange stammt gebürtig aus Essen. Dort hat sie nach dem Abitur Germanistik, Anglistik und Philosophie studiert und sich zur Schauspielerin ausbilden lassen.

Sie spielte nicht nur zahlreiche Rollen, sondern ist auch als Regieassistentin, Dozentin für Schauspiel/Theater und Co-Regisseurin tätig.Eintrittskarten für dieses Erlebnis können bei der Tourist-Information Lienen reserviert werden.

Beginn der Aufführung ist um 17 Uhr. Zum Preis vom 15 Euro gibt es Einlass und freie Platzwahl ab 16.30 Uhr.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Team der Tourist-Information Lienen, Telefon 05483 / 739650 oder schreiben Sie eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Werbung


 

Aktuelle Prospekte