26
Do, Apr

Sonderausstellung und Tag der offenen Tür im Leedener Stiftsmuseum

Der Heimatverein Leeden eröffnet im Stiftshaus eine neue Sonderausstellung am Tag der offenen Tür am Sonntag. Foto: Schnepper

Lengerich

Tecklenburg-Leeden. Der Heimatverein Leeden hat eine neue Sonderausstellung im Stiftsmuseum in Leeden vorbereitet. Das diesjährige Thema lautet: „Kaum bekannt – Leedener Stiftsfrauen“ – Auswirkungen der Reformation in Leeden. Im Rahmen des Tag der offenen Tür am Sonntag (8. April) sind das Museum und die Ausstellung ab 11 Uhr geöffnet. Der offizielle Teil der Ausstellungseröffnung findet um 14.30 Uhr statt.

In dem ehemaligen adeligen Damenstift lebten Frauen, von denen in der Vergangenheit viel zu selten erzählt wurde. Das soll sich jetzt ändern. Im Nachgang zum Lutherjahr 2017 bekommen einige der Frauen in dieser Sonderausstellung ein Gesicht, erzählen und präsentieren ihre Geschichte. Gräfin Anna von Tecklenburg, die Damen von Morrien oder die drei Friederiken, Preussische Prinzessinnen und Äbtissinnen am Stift Leeden, sowie Sophia Johanna Gräfin zu Bentheim-Tecklenburg, die diesem Stift 44 Jahre als Äbtissin, länger als die drei Prinzessinnen, vorstand. Über 50 Nonnen und Stiftsdamen, wie Henriette Isabelle von der Recke, bekommen zumindest einen Namen, Bilder dazu werden noch gesucht. In die Ausstellung sind Teile der Wanderausstellung „Frauen der Reformation“ aus dem letzten Jahr einbezogen. Die Kuratorinnen der Wanderausstellung, Pfarrerin Vera Gronemann und Pfarrerin Heike Bergmann, werden sich an der Eröffnung mit einem Vortrag beteiligen. Außerdem haben die Organisatoren einige alte Bibeln, Schriften und Exponate zusammengetragen, die die Ausstellung bereichern werden.

Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Es werden Speisen aus der Lutherzeit gereicht, ebenso erwartet die Gäste wie gewohnt am Nachmittag eine umfangreiche Kaffeetafel.

Die weiteren Öffnungszeiten der Sonderausstellung sind an jedem ersten Sonntag im Monat in der Zeit von 14 bis 17 Uhr. Gerne öffnet der Verein für Gruppen auch nach vorheriger Absprache seine Türen.

Werbung