WLAN für den Dorenkamp

Kostenfrei surfen auf dem Pfarrer-Bergmannshoff-Platz –nach dem Vorhaben des Stadtteilbeirats Dutum-Dorenkamp soll das bald möglich sein. Foto: Knue

Rheine

Rheine. Der Stadtteilbeirat Dutum-Dorenkamp hat sich das Ziel gesetzt, ein freies WLAN-Netz für die Neue Mitte Dorenkamp zu erreichen. Dafür hat er sich mit der gemeinnützigen Initiative „Freifunk Münsterland“ zusammengetan. Nun wirbt der Stadtteilbeirat bei den ansässigen Geschäftsleuten für Unterstützung.

„Zu diesem Zweck haben wir eine Umfrage an die Geschäftsleute geschickt, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie unser Vorhaben ankommt“, sagt eine der Initiatorinnen Mareike Knue. Bis zum 6. Dezember läuft die Umfrage. „Erste positive Rückmeldungen von interessierten Unternehmen haben wir bereits erhalten – auch der Wohnungsverein steht dem Vorhaben wohlgesonnen gegenüber“, so Mirco Hagemann vom Stadtteilbeirat.

Daniel Schwegmann von „Freifunk Münsterland“ unterstützt den Stadtteilbeirat bei der Planung und Umsetzung. „Für Freifunk haben wir uns auch entschieden, da diese Initiative laut Telemediengesetz befreit ist von den Haftungsrisiken für Missbrauch beim Daten-Download durch Dritte“, so Knue.

Warum will der Stadtteilbeirat Dutum-Dorenkamp freies WLAN für die Neue Mitte Dorenkamp? „Fast jeder ist heute mit einem internetfähigen Smartphone ausgerüs­tet“, sagt Knue. „Das freie WLAN in der Neuen Mitte Dorenkamp hätte einen integrierenden Charakter, könnte vielfältige Info-Angebote ohne Internetkosten eröffnen und würde den Platz zu einem Treffpunkt von Menschen machen.“

Außerdem locke kostenfreies WLAN neue Kundenströme. „Deshalb wollen wir die Geschäftsleute im Boot haben“, so Hagemann. Die Initiatoren hoffen nun auf viel zustimmende Rückmeldung, um in die konkrete Planung einsteigen zu können.

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte