Schüler informieren über Stadtgeschichte

Die Schüler. Foto: privat

Rheine

Rheine. Ab wann hatten Frauen ein Wahlrecht? Wie erlebte man in Rheine den Beginn des Ersten Weltkrieges? Und welcher Raum war in einer Arbeiterwohnung der wichtigsten Raum? Antworten auf diese Fragen bekommen die Besucher am Sonntag (14. Januar) von 14 bis 17 Uhr im Falkenhof-Museum Rheine.

Zur Ausstellung über den 1898 in Rheine geborenen Maler Karl Hauenherm haben sich die Schüler eines Zusatzkurses Geschichte am Emsland-Gymnasium mit der Stadtgeschichte Rheines beschäftigt. Mit Texttafeln, Fotos und Dokumenten stellen sie ihre Ergebnisse nun innerhalb der Sonderausstellung vor.

Natürlich besteht auch die Gelegenheit, die Zeichnungen und Gemälde von Karl Hauenherm zu besichtigen. Einleitend werden um 14 Uhr der Historiker Dr. Lothar Kurz und die Fachlehrerin Dr. Diana Schilling eine Einführung geben.  Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

 
 
Werbung