Baustart der Ems-Galerie - Projektgruppe traf sich mit Bauunternehmen

Rheine

Die ersten sichtbaren Zeichen, dass es jetzt richtig losgeht, gibt es seit einigen Tagen auf der Großbaustelle in der Rheiner Innenstadt. Mit diesen ersten Baumaßnahmen erfolgte der Baustart zur Ems-Galerie. Die EWG Rheine hatte daher zum Termin mit dem Bauunternehmen ins Wirtschaftskontor eingeladen.

Im Rahmen der begleitenden Projektgruppe zur „Projektentwicklung Ems-Galerie“ stellte sich das Bauunternehmen MBN Bau AG aus Georgsmarienhütte den Vertretern aus Stadtverwaltung, der Technischen Betriebe Rheine, den Stadtwerken Rheine und der EWG vor. „Im Fokus stand einerseits das gegenseitige Kennenlernen und andererseits wurden sehr konkrete Absprachen zur Baustelleneinrichtung getroffen. Zudem konnten Fragen zum Bauablauf und zur Bauorganisation geklärt werden“, so Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführer der EWG.

Die direkten Anlieger werden kurzfristig über das weitere Verfahren informiert und wenn vom eigentlichen Bauwerk schon das ein oder andere sichtbar geworden ist, soll es eine offizielle Grundsteinlegung geben. „In Kürze werden wir ein Bauschild mit näheren Infos zur Ems-Galerie errichten und eine weitere Gestaltung des Bauzaunes vornehmen“, erklärten Dirk Verhoeven und Jan Schlattmann von der MBN Bau AG. Die Projektgruppe freute sich, dass die Baumaßnahme Ems-Galerie jetzt positiv auf den Weg gebracht wurde.

Vor dem Hintergrund des hohen Abstimmungsbedarfs bei einem Projekt dieser Größenordnung werden die Stadtplanung und die Bauordnung der Stadt Rheine, die TBR und die Stadtwerke wie auch die EWG den Baufortschritt weiterhin intensiv begleiten und regelmäßig mit den Projektentwicklern und Bauleitern zusammentreffen.

 
 
Werbung