Handwerkskunst erleben mit viel Tradition

Ohne die Leineweber und Kiepenkerle geht natürlich gar nichts – auch beim Pottbäckermarkt bereichern sie das Ambiente. Und für besondere Attraktionen für Kinder ist auch gesorgt Foto: VWO

Steinfurt

Am Ochtruper Pottbäckermarkt am Sonntag dreht sich von 13 bis 18 Uhr alles um alte Handwerkskünste und das Töpferhandwerk in der traditionellen Töpferstadt Ochtrup. Die Veranstaltungs- und Werbegemeinschaft Ochtrup e.V. bietet den Besuchern einen tradtionellen Kunsthandwerker- und Krammarkt mit buntem Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Traditionelle Handwerksküns­te werden von der niederländischen Gruppe „Salland“ gezeigt, die alte und längst vergessene Berufe wieder lebendig werden lassen. So zeigen Pottbäcker, Holzschnitzer, Keramiker, Buchbinder, Patchworkerin, Zinngießer, Scherenschnitter, Wollspinner, Perlenstrickerin, Korbflechter und Knüpfer eindrucksvoll ihr handwerkliches Geschick und Können. Zu sehen und entdecken sind die Handwerker im Designer Outlet Center, auf dem neu gestalteten Kirchplatz St. Lambertikirche auf der Kolpingstraße und Weinerstraße sowie am Pottbäckerplatz in der Bahnhofstraße. Und so mancher Besucher bekommt Lust und Laune, es auch mal zu Hause mit dem einen oder anderen alten Handwerk zu versuchen.

Der Kunsthandwerkermarkt lockt mit vielfältigen Angeboten wie Handarbeit aus Westfalenstoffen, Selbstgenähtem für Kinder und Erwachsene, Schals, Mützen und Hüten, Lederwaren aus der Gerberei, Naturseifen, Badezusätzen und Pflegeölen, exklusiver Mode und Modeschmuck, Naturfloristik, Bürsten und Holzspielzeug, praktischen und dekorativen Holzarbeiten sowie Produkten für Haushalt und Garten.

Verkaufsstände für münsterländische Fleisch- und Wurstwaren, leckere Käsespezialitäten aus der Hofkäserei und Antipastispezialitäten locken zum Probieren und Kaufen. Ochtruper Kiepenkerle und Leineweber ziehen mit ihren Kiepen durch die Stadt und zeigen die historische münsterländische Tradition des Handels mit Waren und Neuigkeiten. Näheres über die Geschichte der Kiepenkerle erfahren Interessierte im Leineweberhaus in der Laurenzstraße.

Und getöpfert wird natürlich auch. Foto: VWO

 

Weitere Anziehungspunkte sind der Oldtimer-Häcksler-Club am Pottbäckerplatz und in der Horststraße, der seine ungewöhnlichen Landmaschinen präsentiert und große und kleine Jungen und Mädels mit Landtechnik fasziniert. Kleine Kinder können im Nostalgiekarussell ihre Runden drehen, sich faszinierende Luftballonkreationen von Ballonkünstler „Gerrit“ wünschen, am Süßwarenstand Leckereien erstehen, Pommes und Bratwurst probieren oder den Musikvorführungen von Straßenmusiker „Johnny Latineo“ oder den „Ochtruper Musikanten“ lauschen.

Filmvorführung im Töpfereimuseum Ochtrup

Das im Herzen von Ochtrup idyllisch gelegene Haus aus dem Jahre 1678 ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet und gibt um 14.30 Uhr eine Filmpremiere der besonderen Art im Ochtruper Töpfereimuseum. Passend zum Pottbäckermarkt wird zum ersten Mal die Filmeigenkreation „Was macht eigentlich der Töpfer – Der Film“ aufgeführt. Gedreht wurde von engagierten Ochtruper Kindern der Film für Kinder im Rahmen des Projektes Kulturrucksack 2017 als Sommerferien-Projekt im Töpfereimuseum. Anschließend wird der Film dauerhaft als „Lehrfilm“ im Museum für kleine Besucher, Schul-/Kindergartengruppen gezeigt.

KunstZeitRaumOchtrup mit der Ausstellung „Kopfsache“

Zum Abschlus der Ausstellung „Kopfsache“ sind die Arbeiten von Anna Büchler in der temporären Galerie pushpinstudio in der Professor-Gärtner-Straße 3 zu sehen. Illustrative Figuren, Köpfe und Zeichen sind als Sprayart, Malerei, Zeichnung in experiementeler Weise dargestellt.

Gastronomie hat für jeden Geschmack etwas

Neben Verkostungen von Käse- und Wurstsorten aus der Region werden auch Backschinken, Fischbrötchen, geräucherte Forellen, Champignonpfanne, Crêpes, Flammkuchen und andere leckere Köstlichkeiten angeboten.

Die Gastronomie mit Cafés, Kneipen, Biergärten, Eis-Cafés und Restaurants lädt zum Verweilen und Genießen ein. Das „café knitterfrei“ an der Bücherei St. Lamberti Ochtrup hat auch von 13 bis 18 Uhr geöffnet und lädt zu Kaffee- und Kuchenspezialitäten ein. Der „werkstattladen knitterfrei“ bietet verschiedene Produkte aus den Caritas Werkstätten Langenhorst zum Verkauf an, die auch ideale Weihnachtsgeschenke sind.

Shoppen, shoppen, shoppen

Mit Blick auf das Weihnachtsfest darf man sich auch schon mal Gedanken über Präsente unter dem Weihnachtsbaum machen. Anregungen für Geschenkideen dazu liefern an diesem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte in der Ochtruper Innenstadt, die mit besonderen Aktionen und Angeboten aufwarten. Aktuelle Herbst und Winterkollektionen bei Damen-, Herren-, Kindermode, Schuhen, Wohnaccessiores, Büchern, Brillen, Kosmetik, Fahrrädern, Unterhaltungslektronik, Stoffen, Abendmode, Schmuck und vieles mehr, stimmen die Besucher schon mal ein auf die kommende kalte Jahreszeit und das Weihnachtsfest. Das Designer Outlet Ochtrup lockt zum Shoppen mit internationalen Marken und einem einzigartigen Einkaufsambiente mit müns­terländischen Giebelhäusern.

DRK-Blutspendetermin am DOC

Das Deutsche Rote Kreuz lädt alle Spendefreudigen herzlich ein am Sonntag zum DRK-Blutspendetermin am Eingang West des Designer Outlet Centers. Ein erfahrenes Team betreut wieder die Spender vor Ort und informiert Neuspender sowie Interessierte über die Notwendigkeit der Blutspende.

Ochtrup entdecken und erleben

Bei schönem sonnigen Spätherbstwetter sollten Besucher einen Sonntagsausflug zum traditionellen Ochtruper Pottbäckermarkt machen. Prima lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden – beispielsweise ein herbstlicher Sonntagsausflug zum Handwerkermarkt sowie Shoppen, Bummeln, Ausgehen von 13 bis 18 Uhr mit Familie und Freunden.

Ochtrup freut sich auf Sie.

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte