Zwei Knaller zum Stuhl-Tour-Jahresabschluss

Die „Senior Jazz Giants“ bringen Jazz und Blues nach Borghorst. Fotos: Veranstalter

Steinfurt

Steinfurt. Vor zwei Jahren startete auf Privatinitiative die „Stuhl-Tour – Leben in leeren Läden“. Schnell entwickelte sie sich in Borghorst zu einem erfolgreichen Veranstaltungsformat in Sachen Musik und Kleinkunst. 

 

 

Zum Jahresabschluss 2017 lassen es zwei Bands noch einmal so richtig krachen, die sich im Kulturforum zusammengefunden haben und dort üben. Am Freitag (10. November) spielen die „Senior Jazz Giants“ und die Formation „Jazz Fun & Funk“ unter der Leitung von Sjoerd­ Roelofs im ehemaligen Harlekin-Geschäftslokal am Postweg 2a. Um 19.30 Uhr eröffnet das Jazz/Rock-Quintett „Senior Jazz Giants“ von Michael Frontzek den Abend. Sie präsenteren neben Jazz-Standards auch mitreißende Blues-Nummern. Ihr Repertoire reicht vom ruhigen „Black Orpheus“ bis hin zum dynamischen „Mercy, Mercy“. 

Währenddessen macht die neunköpfige Gruppe „Jazz Fun & Funk“ mit Frontfrau Heike Stallmeyer ihre Instrumente klar. Mit dem Lied „Sunny“ wird das Publikum zur zweiten Runde begrüßt. Die Musikanten haben Stücke von Lon Russel bis hin zu Lionel Richie und Kultbands wie „Creedence Clearwater Revival“ im Gepäck.

Am Schluss dürften zwei Superhits von Stevie Wonder den Spätherbst-Blues mit satten Bläsersätzen vorantreiben. „Wir möchten an dieser Stelle allen Ladenbesitzern herzlich danken, die unsere Stuhl-Touren bislang in ihren Räumen ermöglicht haben“, betont Mitveranstalter Michael Siefke.

Und nicht vergessen: Jeder bringt seine eigene Sitzgelegenheit mit. Der Eintritt ist frei.

+

„Jazz Fun & Funk“ verstehen es, ihr Publikum zu begeis­tern.

 
 
Werbung