2.000 Euro-Spende für haus hannah

Foto: privat

Steinfurt

Borghorst. „2.000 Euro! Da muss eine alte Frau lange für stricken.“ Das Hospiz „haus hannah“ staunte nicht schlecht über die großzügige Spende der Handarbeitsgruppe St. Marien Borghorst.

Hospizleiter Michael Kreft ließ es sich dann auch nicht nehmen, die fleißigen Damen persönlich zu besuchen, um ein herzliches Dankeschön zu überbringen und das Geld entgegenzunehmen, das mit dem Verkauf von Handarbeiten erwirtschaftet worden war. Und dabei wird nicht nur gestrickt.

Schon seit rund 30 Jahren treffen sich die derzeit zwölf Mitglieder alle 14 Tage zum Klönen und gemeinsamen Sticken, Stricken, Häkeln und Basteln. Auf ihrem jährlichen Adventsbasar und auf Märkten wie dem Burgsteinfurter Leinenmarkt werden die Produkte angeboten. Der Erlös wird traditionell für karitative Zwecke gespendet. 

 
 
Werbung