Zertifikat audit berufundfamilie

Haupt- und Personalamtsleiter Paul Jansen, Landrat Dr. Klaus Effing, Projektverantwortliche Gaby Cremann und Christian Ernst, Sachgebietsleiter Personal (v.l.), nehmen die wiederholte Auszeichnung zum Ansporn, weiter an familienfreundlichen Arbeitsbedingungen in der Kreisverwaltung zu feilen. Foto: Kreis Steinfurt

Überregional

Kreis Steinfurt. Seit 2010 trägt die Kreisverwaltung Steinfurt das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Die Teilnahme am Audit erfolgte im Rahmen des Kreisentwicklungsprogramms. Herausgestellt werden sollte, dass die Kreisverwaltung Familienfreundlichkeit nicht nur fördert und fordert, sondern als Arbeitgeber selbst mit gutem Beispiel vorangeht.



Nachdem die verschiedenen Phasen der Zertifzierung – die Auditierung (2010 bis 2013), die Re-Auditierung „Optimierung“ (2013 bis 2016) und auch die Re-Auditierung „Konsolidierung“ (Überprüfung der gelebten Kultur der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik) – erfolgreich durchlaufen wurden, konnte Gaby Cremann als Projektverantwortliche nun in Berlin das dritte Zertifikat der berufundfamilie Service GmbH entgegennehmen.

Auf dem Weg zur weiteren Optimierung der familien- und lebensphasenbewussten Arbeitsbedingungen hat sich die Kreisverwaltung für die nächsten drei Jahre einige neue Ziele gesetzt, dazu zählen die Weiterentwicklung einer vereinbarkeitsorientierten Arbeitsorganisation, die Förderung von Führungskarrieren in Teilzeit und der Ausbau der Angebote zum Thema Pflege.

Zur Zertifikatsverleihung waren alle Unternehmen, Institutionen und Verwaltungen in die Hauptstadt eingeladen, die zum ersten oder wiederholten Male für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet wurden. Die Urkunden zu dem Qualitätssiegel überreichten Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley, Staatssekretär Dirk Wiese, der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung John-Philip Hammersen und der Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH Oliver Schmitz.

 
 
Werbung