Erste Wahlergebnisse ab 18 Uhr im Kreishaus

Foto: privat

Überregional

Kreis Steinfurt. Insgesamt 339.528 Bürgerinnen und Bürger im Kreis Steinfurt sind am kommenden Sonntag (24. September) aufgerufen, den 19. Deutschen Bundestag zu wählen. Darunter sind 19.970 junge Wählerinnen und Wähler, die ihr Wahlrecht bei einer Bundestagswahl erstmalig ausüben. Das teilt Kreiswahlleiter Dr. Martin Sommer mit.

Wie bei der vergangenen Bundestagswahl auch, können dabei auf jedem Stimmzettel zwei Kreuze gemacht werden. Mit der Erststimme in der linken Spalte entscheiden die Wählerinnen und Wähler über das Direktmandat im Wahlkreis, auf der rechten Spalte des Stimmzettels wird die sogenannte Zweitstimme für die Landesliste einer Partei abgegeben. Das Verhältnis der Zweitstimmen ist letztlich maßgeblich dafür, welche Parteien in welcher Stärke im neuen Bundestag vertreten sein werden.

Einen Überblick über die Ergebnisse der Bundestagswahl, insbesondere in den drei „Steinfurter Wahlkreisen“, können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Wahlabend im Kreishaus in Steinfurt verschaffen. Dort öffnet mit Schließung der Wahllokale um 18 Uhr das Wahlstudio seine Pforten und präsentiert auf mehreren Leinwänden Zahlen und Fakten aus den Wahlkreisen 124 Steinfurt Steinfurt I – Borken I, 127 Coesfeld – Steinfurt II und 128 Steinfurt III, auf die sich das Gebiet des Kreises Steinfurt erstreckt.

Auch landes- und bundesweite Ergebnisse sowie erste Wahlanalysen werden über einen eingerichteten Internetplatz präsentiert. Für alle, die die Wahl lieber von zu Hause oder von unterwegs aus verfolgen, besteht die Möglichkeit, die Ergebnisse am Smartphone mit Hilfe der kostenlosen App „Wahlportal“ oder auf der Internetseite des Kreises Steinfurt unter www.kreis-steinfurt.de abzurufen.

Die Ergebnisse aus dem Wahlkreis 127 Coesfeld – Steinfurt, dem neben den Kommunen aus dem Kreis Coesfeld auch die Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde angehören, finden sich auf der Homepage des Kreises Coesfeld www.kreis-coesfeld.de).

 
 
Werbung