Hier wird‘s gemütlich: Lichterfest in Salzbergen

Das Lichterfest in Salzbergen zeichnet sich durch eine ganz tolle Atmosphäre aus und ist ein Spaß für Groß und Klein.Foto gr.: Gemeinde Salzbergen / Fotos kl.: Schulte Renger

Niedersachsen

Salzbergen (isr). Als im Jahr 2011 zum ersten Mal das Lichterfest an der St. Cyriakus-Kirche veranstaltet wurde, ahnte in Salzbergen niemand, dass man damit quasi zum „Vorreiter“ für zahlreiche weitere Veranstaltungen ähnlicher Art in der Region werden sollte.

 

 

Das Fest in Salzbergen ist zur Erfolgsgeschichte geworden – und das vollkommen zu Recht. Noch besser: Am Samstag und Sonntag (2. und 3. Dezember) findet es nun zum siebten Male statt. Das Programm ist wieder mal facetten- und umfangreich, es gibt noch mehr Aussteller als je zuvor, doch die Atmo­s­phäre wird durch die rund 800 selbst gebastelten Kerzengläser der Kindergärten St. Augustinus, St. Cyriakus und St. Marien Holsten-Bexten sowie der Grundschulen Salzbergen und Holsten, die den Weg durch die Budeninseln mit Unterstellmöglichkeiten weisen, genauso anheimelnd wie schon in den letzten Jahren daherkommen.

Natürlich werden auch die Kirchenmauern wieder illuminiert. Zahlreiche Highlights warten auf die Besucher. Fehlt nur noch gutes Wetter, sodass sich der Rundgang auch trockenen Fußes genießen lässt...

In diesem Jahr kommen auch die Lichtkünstler „AlexP“ und Partnerin Simone mit einem Kinderwagen nach Salzbergen, den sie zweckent-fremdet haben und der eine mobile Lichtkunsttechnik transportiert. Dieser Kinderwagen zaubert ein ganz eigenes Lichtspektakel auf Hauswände, Kirchenmauern und auch auf Personen. Die spektakuläre Feuershow wird am Samstagabend um 19.30 und um 20.30 Uhr in der Arena vor dem Gemeindezentrum aufgeführt. Am Sonntag nimmt eine Kletterwand den Platz in der Arena ein. In der Kirche warten an beiden Tagen stündliche Chorgesänge auf die Besucher. Besonders festlich wird das Programm durch die Aufführungen der traditionellen Turmbläser zu jeder vollen Stunde am Samstagabend vom Balkon des Pfarrhauses. Die Krippe mit den Großfiguren sowie der Wünschebaum finden wieder ihren Platz im Garten Eden.

Ein kreatives Bastelprogramm erfreut die Kinder am Sonntag im Kulturkeller. Zusätzlich lässt eine Zaubershow Kinderaugen leuchten. Außerdem gehören zum diesjährigen Programm ein ganz besonderer Ballonact sowie ein Backmobil, in dem leckere Cake-Pops probiert werden können.
Kulinarisch wird von Waffeln über Fischspezialitäten bis hin zur traditionellen Bratwurst vieles geboten. Die Landfrauen servieren am Samstagabend ebenfalls wieder eine Köstlichkeit. Das DRK bietet am Sonntag Erbsensuppe an und gibt zu jeder Portion auch ein Los aus. Gewinnen können Sie einen Ausflug für fünf Personen mit der Westfalenbahn in die Seehafenstadt Emden inklusive Eintritt für „Dat Otto Huus“. Das Café der Oberschule öffnet am Sonntag. Das Lichterfest ist am Samstag von 18 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ein besonderer Dank geht an die vielen engagierten freiwilligen Helfer der lokalen Vereine und Verbände und die Sponsoren: Sparkasse Emsland, Volksbank Süd-Emsland eG, KFC, Bültel International Fashion Group, Bahnhof-Apotheke, H & R ChemPharm, Innogy und die Pfarrgemeinschaft St. Cyriakus und Unbeflecktes Herz Mariens.

Übrigens: Zum Lichterfest reist auch der Chor aus der Partnergemeinde Kranowitz an. Zum Auftakt der Adventswoche gibt er am Freitag (1. Dezember) um 15.30 Uhr in der Kapelle des „Hauses St. Josef“, Am Feldkamp 17, ein Konzert. Der Eintritt ist frei.

Des Weiteren gestaltet der Chor am Samstag um 18.15 Uhr die Vorabendmesse in Holsten St. Marien und am Sonntag das Hochamt um 10.15 Uhr in Salzbergen St. Cyriakus mit. Höhepunkt ist der Auftritt am Sonntag um 16.05 Uhr in der Pfarrkirche.

Die Organisatoren und Sponsoren hoffen auf zahlreiche Besucher. Foto: Schulte Renger

 
 
Werbung