Spende für Jugendheim

Das Bild zeigt (o.v.l.) Silke Büssemarker, Carsten Rammes, Bernd Kück Junior, Sebastian Drees, Fabian Reekers, Nico Hapke, Thomas Meyerdirks, Richard Wolbers, Laura Knieper, Karsten Wranik und Detlef Schoppe sowie (u.v.l.) Karl-Heinz Büssemarker Junior, Ludger Rammes, Bernd Moorwessel, Norbert Reker, Karl-Heinz Büssemarker Senior und Agnes Büssemarker. Foto: Hoppe-Film

Niedersachsen

Spelle-Varenrode. Im Rahmen der „Großen Jagd“ der Jagdgemeinschaft Varenrode wurde in der Varenroder Jadghütte ein Scheck in Höhe von 800 Euro an den Vorstand des Jugendheims Varenrode übergeben.

Mit den Worten „Danke – das Geld können wir wirklich sehr gut für eine von uns geplante neue Musikanlage gebrauchen!“, bedankte sich Thomas Meyerdirks im Namen aller Jugendlichen des Jugendheimes Varenrode bei der Scheckübergabe.

Der Betrag wird für die Erneuerung und Erweiterung der Musikanlage eingesetzt. Der Betrag von 800 Euro kam im Rahmen der „Großen Jagd“ Anfang Dezember bei der traditionellen Tombola zusammen. 

Erstmalig hatten sich die Varenroder Jäger dafür entschieden, diesen Betrag für gemeinnützige Zwecke zu spenden. „Wir sind stolz auf unsere Jugend, denn die halten unser Varenroder Dorf auch in Zukunft noch lebendig“, ließ Karl-Heinz Büssemarker Junior die vertretende Jugend vor Ort wissen. Alle Jäger stimmten dem mit einem großen, jagdlichen „Horrido!“ zu.

 
 
Werbung