Witzig: Sterben für Anfänger

Filmfutter

Wer eine bitterböse und rabenschwarze Komödie sucht, ist mit „Sterben für Anfänger“ gut bedient.

 

Der Film beinhaltet jede Menge Schmunzler und versüßt damit den Abend auf dem Sofa – wenn man denn mit Galgenhumor keine Probleme hat. Daniels Vater ist gestorben und die Trauerfeier wird zum Desas­ter. Die Leiche wird vertauscht, Daniels Bruder will die anteiligen Kosten für die Beerdigung nicht übernehmen, ein Onkel nervt die ganze Feier über, der Verlobte von Daniels Cousine hat aus Versehen Drogen genommen, Howard halluziniert und sieht Daniels Vater als Auferstandenen – das alles sorgt für Lacher. Allerdings nur beim Zuschauer.

Skurrile Situationskomik, schräge Überraschungen und ganz kuriose Dialoge – viel Spaß mit dieser niveauvollen Komödie!

 
 
Werbung