Naturerlebnispark und Naturdenkmal Dörenthe

Foto: Stadtmarketing Ibbenbüren

Ausflugsziele

Die Felsformation Dörenther Klippen liegt auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes ganz in der Nähe des Hermannsweges und ist ein beliebtes Ausflugsziel sowie Ausgangspunkt für viele Wandertouren. Der bekannteste Felsen der Formation ist das „Hockende Weib“, um das sich eine bekannte Sage rankt.

Nach dieser erstarrte eine Mutter zu Stein, um ihren Kindern eine Zuflucht vor der nahenden Flut zu geben. Bei gutem Wetter bieten die Dörenther Klippen eine hervorragende Aussicht bis weit in das Münsterland hinein. Zu erreichen ist die Felsformation in etwa 20 Minuten Fußweg ab dem Wanderparkplatz „Dörenther Klippen“ an der B 219.

Naturerlebnispark Dörenthe mit Unterwasserpark und Café Seerose

Der Naturerlebnispark Dörenthe ist ein über 40.000 qm großes Seengebiet im Umfeld eines alten Gutshofes mit Musterteichen, großflächigen Pflanzungen sowie dem weltweit größten künstlich angelegten Unterwasserpark mit Grotten und Höhlen zum Tauchen. Der Park erinnert an eine Landschaft im Spreewald: Seltene Eisvögel, Dutzende verschiedene Seerosen-Sporten und tausend Frösche begeistern die Naturliebhaber. Verschiedene Pavillons und das im Park gelegene Café Seerose laden zum Verweilen ein. Der Park ist ganzjährig geöffnet.

Weitere Infos:
Naturerlebnispark Dörenthe
Riesenbecker Straße 63
Tel.:0 54 51 / 59 34-0
www.naturagart.de

 

Botanischer Garten Loismann

Bauer Loismann pflanzte vor 77 Jahren einheimische Gewächse, exotische Nadelbäume und Pflanzen aus aller Welt auf einem 7 Morgen großen Stück Land an. Heute bietet der Botanische Garten besonders im Mai und Juni eine sehenswerte Vielfalt seltener Pflanzen.
Öffnungszeiten: April - Oktober 9:30 bis 12:00 und 13:30 bis 18:00 Uhr

Botanischer Garten Loismann
Frau Hoppe
Loismannweg 10
49479 Ibbenbüren-Dörenthe
Tel.: 0 54 51 / 50 04 67

 
 
Werbung