Erste Niederlage der Saison

Auch Yannick Terhaer hatte schon bessere Spiele. Foto: Archiv / sf

Handball

Emsdetten / Lingen (sf). Es war durchaus ein Handballfest in der EmsArena in Lingen, jedenfalls für die Gastgeber. Aber auch die aus Emsdetten und Umgebung angereisten Fans erlebten ein tolles Derby – nur letztlich fiel das Ergebnis nicht zu ihren Gunsten aus.

Trotzdem: Erst im zehnten Saisonspiel kassierten die „jungen Wilden“ der 2. Handball Bundesliga ihre erste Niederlage, die mit 25:23 zudem noch sehr knapp ausfiel. Und überdies wurde die 30-Tore-Marke nicht geknackt. Aber schon direkt zu Beginn waren die Gäste von der Kulisse der 3.611 Zuschauer wohl irritiert, denn in der sechsten Minute traf ein HSG-Youngster zum 5:0.

Diesen fünf Toren rannten die Dettener dann bis zum Schluss hinterher.

Zu ihrer in dieser Saison gewohnten Form konnten alle TVE-Spieler nicht auflaufen, nicht einmal Torhüter Madert.

Dazu kam dann noch, dass der TVE wiederholt wirklich Pech hatte und Würfe unglücklich knapp an die Pfosten prallten, wohingegen die HSG vom Glück gepudert schien. Einzig Torwart Mark Ferjan schaffte es zu überraschen: Er wurde in der 45sten Minute eingewechselt, schaffte sodann tatsächlich noch neun Paraden, hielt sogar einen Siebenmeter und rettete dem TVE wenigstens noch das Torverhältnis. Damit liegt der TVE in der Tabelle immer noch weit oben auf dem fünften Platz, Nordhorn-Lingen zieht vorbei auf Rang vier. Die Mannschaft hat jetzt eine Woche Zeit, sich zu regenerieren und neu zu sortieren.

Am 4. November erst geht es in den Norden zum Wilhelmshavener HV. TVE: Holzner 7/2, Krings 7, Wesseling 3, Franke 3, Kropp 2, Adams 1, Terhaer, Steffen, Kolk, Dräger, Hübner, Madert 4 Paraden, Ferjan 10 Paraden

 
 
Werbung


 

AKTUELLE PROSPEKTE
Aktuelle Prospekte