JSG-Nachwuchskicker mit Polizeieskorte ins Stadion

Das Bild zeigt die Mitglieder der JSG Rheine auf Tour.Foto: privat

Fußball

Rheine. Das war ein Highlight: 50 Fußballer und Trainer der JSG Rheine machten sich am letzten Samstag auf, um sich das Spitzenspiel der zweiten Liga – Arminia Bielefeld gegen Fortuna Düsseldorf – anzuschauen. 

Am späten Vormittag ging es vom Auto Deters-Stadion in Rheine mit dem Bus los in Richtung Bielefeld. Freie Fahrt auf der Autobahn! Somit war die „Stadt, die es nicht gibt,“ schnell erreicht.

Doch auf der Bielefelder Alm angekommen, war die Parkplatzsituation so chaotisch, dass die Polizei sich vor dem Bus platzierte und den JSG Rheine-Nachwuchs zum Bus­treff leitete.

Nun trennte die Fahrtteilnehmer nur noch ein Fußmarsch von rund 15 Minuten vom heiß herbeigesehnten Stadion. Für manchen Teilnehmer stellte dieser Stadionbesuch übrigens eine Premiere dar. Die Fußballfans sahen ein hochklassiges Spiel mit vielen Toren – leider wurden vier nicht anerkannt. Der verdiente Sieger hieß Fortuna aus Düsseldorf. Erschöpft ging es dann zurück zum Bus und anschließend, natürlich wieder mit Polizeieskorte, in Richtung Rheine.

 
 
Werbung