Nordwalder Reitertage

Spannender Reitsport wird am kommenden Wochenende auf der modernen Anlage des RV Nordwalde in der Kirchbauerschaft (Ortsausgang Richtung Greven) geboten. Foto: Archiv / Simone Friedrichs

Reit- & Fahrsport

Nordwalde (sf). Andere Vereine sind tatsächlich fast neidisch auf den RUF Nordwalde, denn die Nordwalder Reitertage sind seit Jahren ein Pubikumsmagnet. Das liegt auch an dem tollen Showprogramm, das sich die Aktiven jedes Jahr einfallen lassen.

Am kommenden Wochenende gibt es einen Vierspänner-Wettbewerb – die Kutsche wird allerdings von Menschen gezogen. „Menschen treffen und Sport sehen,“ nennt Turnierchef Josef Wulf das Konzept des dreitägigen Reit- und Springturniers Auch das Nennergebnis kann sich sehen lassen: Rund 1.200 Starts erwarten Josef Wulf und sein Team am Wochenende.

Das Turnier startet am Freitagmittag (11. August) mit Spring- und Dressurprüfungen für Nachwuchspferde bis Klasse M. Um 18.30 Uhr gibt es bereits den ersten Höhepunkt: das Stilspringen Klasse M. Am Samstag (12. August) geht es ab 7.30 Uhr weiter. Frühaufsteher können sich zum Frühstück mit frischem Kaffee und selbst gebackenem Brot verwöhnen lassen.

Erster Höhepunkt am Samstag ist das Punkte-L mit Joker, anschließend folgt der erste Show-Act mit den Voltigierern. Um 16.30 steigt die Spannung beim M-Springen mit steigenden Anforderungen und dann sind alle Clubs, Cliquen und Stammtische gefragt: Der schnellste Menschenvierspänner gewinnt 50 Liter Bier.

Am Sonntag (13. August) geht es ab 8 Uhr los. Außerdem wird am Sonntag um 12 Uhr das Oldie-Cup-Finale 2017 entschieden. Der Kutschenclub präsentiert um 14.30 Uhr seine Fahrkünste: „Jump & Drive“ ist geplant – eine rasante Staffel mit Springreiter und Kutsche. Um 16.30 Uhr folgt nach der Führzügelklasse für die kleinsten Stars im Sattel das finale Springen der Klasse M mit Stechen.

Ein Ausflug in die Kirchbauerschaft lohnt sich am Wochenende auf jeden Fall für die ganze Familie. Immerhin kann auch die Küche kalt bleiben – denn von der Stulle bis zur Mantaplatte bleiben beim RUF Nordwalde auch kulinarisch keine Wünsche offen.

 
 
Werbung