Jetzt trainieren für den 6. Steinhart500

Die orangefarbenen Pfeile weisen den Weg. Foto: privat

Weitere

Steinfurt. Für alle Läuferinnen und Läufer, die den Testlauf auf der Originalstrecke des 6. Steinhart500 nicht mitgemacht haben, gilt ab sofort als Orientierung: „Immer den orangefarbenen Pfeilen folgen!“ Die gesamte Laufstrecke, beginnend vor dem Schloss in Burgsteinfurt, etwa in Höhe des Parkplatzes am Bagnoeingang, ist mit den Pfeilen bestückt.

Sie weisen die jeweilige Richtung, sodass eigentlich niemand verloren gehen oder sich verlaufen kann. Die Runde ist 14 Kilometer lang und führt bis in den Buchenberg, auf Borg-horster Seite. Lediglich zur Überquerung der Borghorster beziehungsweise Burgsteinfurter Straße und über den Fleigenweg in Borghorst, verlässt man kurz das Waldgebiet, bevor die Runde vorbei an der Finnenbahn, dem Konzertsaal und dem See wieder vor dem Schloss endet.

Am Veranstaltungstag, dem 12. November (Sonntag) kann man sie bis zu viermal laufen und kommt dann auf eine Gesamtlänge von 56 Kilometer. Diese Strecke hat die DUV ( Deutsche Ultramarathon Vereinigung) sogar in ihre Cup-Wertung aufgenommen.

Also nur Mut und einfach mal den Pfeilen folgen! Weitere Infos finden Interessierte unter www.steinhart500.de.

 
 
Werbung