Baugebiet erschlossen

Zufrieden mit dem Abschluss der Erschließungsarbeiten: Markus Schäper (Firma Nyenhuis), Hans Sandl, Vorsitzender des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses, Bürgermeister Georg Holtkötter, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Walter Nyenhuis (Firma Nyenhuis) und der Erste Samtgemeinderat Stefan Lohaus (v.l.). Foto: Gemeinde

Bauen & Wohnen

Spelle. Die Erschließungsarbeiten im ersten Bauabschnitt des neuen Baugebietes „Westlich der Umgehungsstraße“ in Spelle wurden abgeschlossen.

 

Damit stehen nun 55 Wohnbaugrundstücke zur Verfügung. „Innerhalb weniger Wochen wurden bereits 16 Bauplätze verkauft“, wies Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf auf die starke Nachfrage hin. In den kommenden Jahren werden in diesem Baugebiet insgesamt 160 Grundstücke ausgewiesen.

„Dieses große Interesse nach Baugrundstücken zeigt die Attraktivität unserer Gemeinde als Wohn- und Arbeitsort. Hieran haben die zahlreichen Arbeitsplätze, das vielseitige Einzelhandelsangebot aber auch die vielen engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger einen großen Anteil, die sich für das aktive Leben in unserem Ort einsetzen“, zeigte sich Bürgermeister Georg Holtkötter erfreut. Die Arbeiten zur Erschließung wurden in den vergangenen sechs Monaten durch die Firma Nyenhuis Umweltservice GmbH durchgeführt.

„Die Zusammenarbeit war problemlos, sodass zielorientiert gearbeitet werden konnte“, resümierte Walter Nyenhuis, Geschäftsführer der Firma Nyenhuis Umweltservice. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 565.000 Euro. Interessierte an Wohnbaugrundstücken können sich an Marion Laarmann von der Samtgemeinde Spelle unter 05977 / 937430 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Die Größen der Grundstücke variieren zwischen 500 und 1.200 Quadratmetern. Bis zum 31. Dezember 2016 beträgt der Kaufpreis 79,50 Euro pro Quadratmeter inklusive Erschließung.

 
 
Werbung