Eine abenteuerliche Reise zu Europas mystischen Städten

Die Externsteine sind eine markante Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald und als solche eine herausragende Natursehenswürdigkeit Deutschlands, die unter Natur- und Kulturdenkmalschutz steht (Wikipedia).Foto: Krinitz

Reisen

Tecklenburg. „Magische Orte – eine abenteuerliche Reise zu Europas mystischen Stätten“, ist der Titel der neuen live präsentierten Multivision von Hartmut Krinitz am 21. Januar (Sonntag). Beginn ist um 16 Uhr im Kulturhaus Tecklenburg.

Seit Jahrtausenden faszinieren uns „Magische Orte“ wie Stonehenge, Mont Saint-Michel, Meteora und Carnac, die wir in einer von der Ratio geprägten, oft oberflächlichen Zeit wieder zunehmend neu entdecken. Hier versammelten sich unsere Ahnen, feierten, zelebrierten Rituale, suchten Kontakt zu den Göttern und vermaßen den Lauf der Gestirne.

Doch was zeichnet diese Orte aus, zu denen wir uns seit Urzeiten hingezogen fühlen? Die Suche nach ihrem Geheimnis führte Hartmut Krinitz nicht nur zu weltbekannten Monumenten, sondern auf abenteuerlichen Wegen zu „vergessenen“ Stätten. Verteilt über zehn Jahre unternahm er ungezählte Reisen kreuz und quer durch Europa. Auf seinen langen Reisen traf Krinitz immer wieder Menschen, die sich intensiv mit diesen magischen Orten beschäftigen und ihnen manchmal sogar ihr Leben widmen – Menschen wie die Archäologin Margaret Curtis, die seit Jahrzehnten das Mysterium des Steinkreises von Callanish erforscht, den Geschichtenerzählter Eddie Lenihan, den „ewigen“ Jakobsweg-Pilger Dany Dumontier oder den spätberufenen Erzdruiden von Cornwall, Ed Prynn, der neben seinem Bungalow eine eigene Megalithanlage errichtet hat.

Bei seinen Multivisionen verbindet Krinitz hochklassige Fotografie, authentische Musik, Literaturauszüge, Originaltöne und fundierten Live-Kommentar zu einem eigenständigen Stil.

Die Karten zu 12 Euro im Vorverkauf, Tageskasse 14 Euro, sind beim Veranstalter Tecklenburg Touristik GmbH, Markt 7, im Haus des Gastes und unter Telefon 05482 / 93890 erhältlich.

Weitere Informationen und Fotos gibt es unter www.hartmut-krinitz.de

Das Kulturhaus ist nicht barrierefrei!

 
 
Werbung