Einmal Malle und zurück – garantiert!

Foto: FMO/ Philipp Kunert

Reisen

Kreis Steinfurt. Palma de Mallorca, das beliebteste Urlaubsziel ab dem Flughafen Münster/Osnabrück, wird im kommenden Sommer häufiger angeflogen.

Als weitere Fluggesellschaft bezieht die Lufthansa Low-Cost-Tochter Eurowings auch den FMO in ihr Streckennetz ein. Das wird bestimmt viele TUIfly und Air Berlin-„Streik-Opfer“ der vergangenen Tage freuen. Ab Mai 2017 geht es viermal wöchentlich auf die Baleareninsel. Ab dem 27. Mai 2017 geht es viermal wöchentlich auf die Baleareninsel. Jeweils montags, mittwochs, samstags und sonntags startet ein Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen ab Münster/Osnabrück. Tickets gibt es bereits ab 59,99 Euro für den einfachen Flug pro Person.

Der Aufsichtsratsvorsitzende des FMO Wolfgang Griesert zeigte sich hocherfreut über den Einstieg der in Deutschland wachsenden Low-Cost-Airline. „Der Ausbau des Mallorca-Angebotes zeigt, dass die Airlines nach wie vor Vertrauen in unseren Flughafenstandort haben. Das verspricht gute Perspektiven für eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, so der Osnabrücker Oberbürgermeister. Auch die deutsche Touristik­Airline Germania hat angekündigt, ihre Kapazitäten ab FMO nach Mallorca deutlich zu erhöhen. Im Sommerflugplan geht es dann neunmal pro Woche nach Palma. Germania setzt für ihre Flüge größtenteils einen Airbus A321 mit 215 Plätzen ein. Gegenüber Sommer 2016 werden die Kapazitäten damit verdoppelt.

 

 
 
Werbung