Reisen Sie doch einmal durch Grevens Geschiche

Auch am Sachsenhof wird eine Führung angeboten: Der Heimatverein Greven, die Gästeführer und Greven Marketing hoffen auf viele Interessierte Teilnehmer. Foto: Tholl

Greven

Greven (at). Wie wäre es einmal mit einer besonderen Reise durch Grevens Geschichte – oder gleich mit mehreren solcher Reisen? Das ist am kommenden Samstag und Sonntag (1. und 2. Juni) bei den „Zeitreisen durch Greven“ möglich.

Der Heimtaverein Greven mit seinen Gästeführern – die allesamt Mitglieder im Heimatverein sind – sowie Greven Marketing laden am Wochenende gleich zu mehreren Gästeführungen ein. Jede Führung dauert etwa eineinhalb bis zwei Stunden, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Wer gerne mehr über Grevens Geschichte erfahren möchte, kommt einfach zum entsprechenden Startort der Tour. Je Führung zahlen Erwachsene einen Beitrag von 5 Euro, Kinder bis 15 Jahre dürfen für 3 Euro mitgehen.

Folgende Führungen werden am Samstag (1. Juni) angeboten: Um 10 Uhr geht es ab dem GBS-Schornstein zur Führung „GBS – die Grevener Baumwollspinnerei“. Um 11 Uhr startet auf dem Sachsenhof die Führung „Freilichtmuseum Sachsenhof“. Das Südportal der Kirche ist um 12 Uhr Treffpunkt für die Führung „Pfarrkirche St. Martinus“ und auf die Spuren der Kanalbauer gehen alle, die sich um 15 Uhr an der Fues­truper Straße, Bushaltestelle gegenüber der Einfahrt zum Yachthafen, einfinden.

Am Sonntag (2. Juni) startet die erste Führung um 11 Uhr, dann geht es vom Haupteingang am Rathaus aus auf eine historische Stadtführung. Um 12.30 Uhr gehen die Teilnehmer von der Geschäftstelle Greven Marketings aus auf eine kulinarische Stadtführung. Wer sich für die Kirche in Schmedehausen interessiert, ist um 15 Uhr am Domhof Schmedehausen richtig. Die letzte Führung dieses Wochenendes startet mit „Pluggen Hiärm“ um 17 Uhr am Eingang des Heimathauses.

Greven Marketing und der Heimatverein freuen sich auf viele Besucher.


Anzeige