Rundgang mit dem Nachtwächter

Der Nachtwächter kann den Teilnehmern des Rundgangs während der 99 Minuten dauernden Führungen Interessantes zur Historie und zu Histörchen aus Ibbenbüren erzählten. Foto: privat

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Der Nachtwächter hat auch diesem Jahr eine kleine Pause eingelegt, die aber kommenden Samstag (20. April) um 20 Uhr endet. 

Dann erschallt der Ruf des Nachtwächters wieder durch die Stadt: „Liebe Leute, lasst euch sagen, unsre Glock hat acht geschlagen. Nur acht Seelen sprach Gott los, als die Sintflut sich ergoss.“

Trotz der Pause hat sich nichts geändert: Eine Anmeldung ist für den Offenen Rundgang nicht erforderlich, Start und Ziel sind am Eingang der Hauptstelle der Kreissparkasse in Ibbenbüren in der Bachstraße, die Teilnahme kostet 6 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder. Von Gruppen, Vereinen und Firmen können die Nachtwächterführungen und Stadtführungen auch für gesonderte Termine gebucht werden.
Weitere Auskunft erhalten Sie unter der Rufnummer 05451 / 564367 oder www.nachtwaechter-ibbenbueren.de.


Anzeige