Einbruchsversuch in Fotogeschäft, Polizei verfolgt den Täter

Foto: Kreispolizeibehörde

Ibbenbüren

Bei einem Einbruch an der Kanalstraße in Ibbenbüren ist ein Täter auf frischer Tat ertappt worden. Die Polizei hat den 17-jährigen Tatverdächtigen vor Ort gestellt und vorläufig festgenommen. Der Beschuldigte hatte in der Nacht zu Samstag (12.02.22) gegen 05.00 Uhr morgens an einem Fotogeschäft an der Kanalstraße ein Fenster beschädigt und war so ins Innere des Geschäfts gelangt.

Die Polizei war aufgrund eines Alarms zum Einbruchsort gefahren. Auf der Rückseite des Gebäudes stellte sie die zerstörte Scheibe fest - und entdeckten im Geschäft den Beschuldigten. Dieser konnte zunächst in Richtung Poststraße flüchten. Die Beamten nahmen zu Fuß sowie mit einem Streifenwagen die Verfolgung auf.

Für die Fahndung im Nahbereich wurden weitere Kräfte eingesetzt. Schließlich fanden die Polizisten den 17-Jährigen im Hinterhof einer Firma am Unteren Markt. Er versteckte sich in einem Müllcontainer. Der junge Mann konnte anhand seiner Kleidung und anhand einer schwarzen Sturmhaube sowie von schwarzen Handschuhen, die er bei sich hatte, eindeutig als Täter identifiziert werden.

Er wurde vorläufig festgenommen und zur Wache in Ibbenbüren gebracht, wo seine Personalien aufgenommen wurden.

Die Beamten fanden in der Nähe des Tatorts mehrere Taschen mit Diebesgut. Die Ermittlungen dauern an.


Anzeige