Der Matschspielplatz soll kommen

Kinder sind rundum glücklich, wenn sie mit Wasser und Sand matschen und mit Förmchen tolle Sandkuchen bauen können. Foto: privat

Lengerich

Lengerich (bsr). Das Bündnis für Familie will einen Matschspielplatz bauen. All diejenigen die Lust haben sich dafür zu engagieren, treffen sich am 26. Juni (Mittwoch) um 17 Uhr auf dem Parkplatz am Feuerwehrhaus.

Um mit Wasser und Sand tolle Sandkuchen oder Burgen bauen zu können, musste man damals ans Meer, mindestens aber an einen See fahren. Denn in der Stadt gab es leider keinen Matschspielplatz. In Lengerich soll sich das offenbar ändern. Zwar gibt es schöne Spielplätze, aber ein Matschspielplatz ist schon etwas Besonderes – gerade im Sommer.

Für den geplanten Matschspielplatz gibt es laut Bündis für Familie drei Orte zur Auswahl. Um sich ein Bild machen zu können, werden diese Orte am 26. Juni gemeinsam mit allen Interessierten abgelaufen. „Jeder, der sich in dieses Projekt mit Ideen einbringen und zu dessen Entwicklung beitragen möchte, ist herzlich willkommen“, wirbt das Bündnis für Familie für Unterstützer.

Kerstin Glindmeyer vom Bündnis für Familie freut sich, dass der Matschspielplatz in absehbarer Zeit wohl in die Tat umgesetzt werden kann. Das geht natürlich nur, wenn sich genügend Lengericher einbringen. „Es gibt bereits eine kleine Projektgruppe, die sich schon zweimal getroffen hat“, freut sich Glindmeyer über das Interesse.


Anzeige