25
Fr, Mai

Junge Erwachsene fahren nach Taizé

Taizé ist gerade auch ein Ort für Jugendliche, die Lust haben, Menschen zu treffen, um sich über Glaubens- und Lebensfragen auszutauschen.Foto: privat

Emsdetten

Neuenkirchen. Wie in den letzten vier Jahren organisiert die katholische Kirchengemeinde St. Anna Neuenkirchen auch in diesem Jahr eine einwöchige Fahrt nach Taizé. Vom 18. bis 26. August können Jugendliche ab 15 Jahren bei der ökumenischen Brüder-Gemeinschaft in Taizé mit Tausenden von Jugendlichen aus aller Welt am „Pilgerweg des Vertrauens“ teilnehmen, mit Gebeten, bei Gesang und in der Stille den inneren Frieden finden und neue Kraft schöpfen.

„Taizé weckt in mir viele wunderschöne Erinnerungen. Taizé kann man nicht einfach in Worte fassen. Man muss Taizé und seine Atmosphäre selber erleben. Es ist wie ein Zauber, der auf diesem kleinen Hügel in Südburgund liegt“, sagte Pater Antony Mooleparambil CMI während der Vorbereitung auf seine 16. Fahrt nach Taizé.

Die Gemeinschaft von Taizé (Communauté de Taizé) ist ein internationaler ökumenischer Männerorden in Taizé, ungefähr zehn Kilometer nördlich von Cluny, Frankreich. Heute gehören über 170 Brüder verschiedener Konfessionen aus über 25 Nationen dazu.

„Man kommt nach Taizé wie an den Rand einer Quelle. Der Reisende hält ein, löscht seinen Durst und setzt den Weg fort“, sagte der Heilige Johannes Paul II bei seinen Besuch in Taizé als Krakauer Erzbischof im Jahr 1968.

„Taizé ist unbeschreiblich. Man hat in der Woche zwar viel Ruhe und Zeit für sich, aber ist immer von anderen Menschen umgeben. Für mich ist es ein Ort, an dem ich viele Freunde gefunden habe. Dort zählt nicht, wo man herkommt, es ist wie eine andere Welt, in der jeder offen und freundlich mit dem Anderen umgeht und man einfach in Kontakt kommen kann“, sagte Lina Fischer nach ihrem Besuch in Taizé 2017.

Die Fahrt ist für Jugendliche und junge Erwachsene von 15 bis 29 Jahren gedacht. Sie erfolgt mit dem Bus und kostet etwa 150 Euro pro Person. Anmeldeschluss ist der 1. Mai. Der Info-Abend findet am 11. März (Sonntag) um 17 Uhr im Karl-Leisner-Haus in Neuenkirchen statt. Weitere Vortreffen sind am 10. Juni um 17 Uhr ebenfalls im Karl-Leisner-Haus sowie am 13. August um 17 Uhr in der Kapelle des Antoniusstiftes Neuenkirchen.

Anmeldebögen liegen in den Kirchen aus und sind im Pfarrbüro erhältlich. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.st-anna-firmung.com und bei Pater Antony Mooleparambil CMI (05973 / 947319, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und im Pfarrbüro unter 05973 / 947310.

Werbung