23
Sa, Jun

Anni-Albers-Straße offiziell eröffnet

(v.l.): Heinfried Drewer-Gutland (Lindschulte Ingenieurgesellschaft mbH), Hartmut Brüna (Stadt Emsdetten), Bürgermeister Georg Moenikes, Elmar Leuermann (Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters), Kevin Schwering (Stadt Emsdetten), Maximilian Gregg (Lindschulte Ingenieurgesellschaft mbH), Dieter Schmitz (Heimatbund Emsdetten), Gerhard Theissing (Nie-Tieke GmbH) und Johannes Zeiser (Nie-Tieke GmbH) Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten

Emsdetten. Der erste Schritt zur Erweiterung des Industriegebietes Süd ist getan; nun wurde die neue Anni-Albers-Straße, die den ersten Teil des Erweiterungsbereichs erschließt, offiziell durch Bürgermeister Georg Moenikes sowie Vertreter des Planungsbüros und des ausführenden Bauunternehmens eröffnet.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Gewerbegrundstücken sind die Flächenreserven im Industriegebiet Süd nahezu erschöpft. Um interessierten und expandierenden Unternehmen auch künftig attraktive Gewerbe- und Industrieflächen anbieten zu können, wird das Industriegebiet Süd um insgesamt rund 20 Hektar erweitert. Der entsprechende Bebauungsplan ist seit Mai 2017 rechtskräftig. 

Die Erschließung der Erweiterungsfläche erfolgt in zwei Abschnitten. Die neue Anni-Albers-Straße als Erschließungsstraße wurde jetzt von der Gustav-Wayss-Straße bis zum Wendehammer fertiggestellt. Außerdem wurde ein Regenklär- und Regenrückhaltebecken angelegt. Mit Fertigstellung dieses ersten Bauabschnitts stehen rund 90.000 Quadratmeter zusätzliche Gewerbefläche zur Verfügung. Für diese Flächen liegen auch bereits konkrete Anfragen vor; die ersten rund 21.000 Quadratmeter sollen kurzfristig bebaut werden.

Weitere Anfragen für Ansiedlungen in diesem Bereich stimmt die Wirtschaftsförderung der Stadt aktuell hinsichtlich des Flächenzuschnitts und der konkreten Bebauung mit den Interessenten ab. Es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass der erste Teil des Erweiterungsbereichs bald vermarktet sein wird. Um auch danach noch interessierten Unternehmen passende Gewerbegrundstücke anbieten zu können, soll im Anschluss – voraussichtlich im Jahr 2019 – der zweite Teilabschnitt des Erweiterungsbereichs erschlossen werden. Dazu wird die Anni-Albers-Straße dann vom Wendehammer bis zur Reckenfelder Straße weitergeführt.

Wer sich für ein Gewerbegrundstück in Emsdetten interessiert, kann sich gerne an die Wirtschaftsförderung der Stadt Emsdetten, das ServiceCenter Wirtschaft (Telefon 02572 / 922-100 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), wenden.

Werbung