17
Fr, Aug

Neuer Seelsorger für die vietnamesische Mission

Im Beisein von Franz-Thomas Sonka aus dem Referat Seelsorge für Katholiken anderer Muttersprachen im Bistum Münster (rechts) führte Weihbischof em. Dieter Geerlings Pater Peter Quan Nguyen in sein neues Amt ein.Bischöfliche Pressestelle / Gudrun Niewöhner

Emsdetten

St. Arnold (pbm/gun). Die Steyler Missionare sind wieder in St. Arnold: Mit Pater Peter Quan Nguyen kümmert sich von hier aus künftig wieder ein Ordensmann um die Seelsorge der vietnamesischen Katholiken in den Bistümern Münster und Osnabrück. Der emeritierte Weihbischof Dieter Geerlings hat den 37-Jährigen am 5. Mai in einem Gottesdienst in der St.-Josef-Kirche in sein neues Amt als Pfarrer eingeführt.

Nguyen ist Nachfolger von Pater Josef Hanh Huynh Cong, der im vergangenen Oktober von seinem Orden nach fast 25 Jahren im Bistum Münster nach Rottenburg-Stuttgart versetzt worden war.

„Ihre Anwesenheit lädt uns dazu ein, dass auch wir uns mit Ihren Bräuchen und Ihren Traditionen beschäftigen“, wandte sich Geer­lings, der Bischöflicher Beauftragter für die Seelsorge der Katholiken anderer Muttersprachen im Bistum Münster ist, an die Mitglieder der vietnamesischen Gemeinde. Das Hiersein der vietnamesischen Katholiken bezeichnete der Weih­bischof als ein Geschenk: „Es verändert uns als deutsche Kirche, es macht uns unter Umständen jünger.“ Die deutsche Kirche habe es in der Vergangenheit versäumt, den Glaubensreichtum der fremdsprachlichen Gemeinden als Schatz zu erkennen. Geerlings hoffte, dass die vietnamesische Mission mit Sitz in St. Arnold ein Ansatzpunkt sei, in Zukunft besser und mehr voneinander zu lernen und zu profitieren. Schließlich habe man eine gemeinsame Botschaft, „die alle Menschen angeht – und die für alle da ist“. Dass ein Miteinander vor Ort unkompliziert gelingt, bekundete Pfarrer Markus Thoms von der Neuenkirchener Pfarrei St. Anna. Wie sein Vorgänger, so sei auch Pater Peter Quan Nguyen jederzeit im Pfarrhaus willkommen.

Als Provinzial der Steyler Missionare in Deutschland freute sich Pater Martin Üffing­, dass mit Peter Quan Nguyen wieder ein Mitbruder die vietnamesische Mission im Norden leite. Er sicherte ihm die Unterstützung des Ordens zu und wünschte ihm ein „hörendes Herz“ für die Menschen, die ihm anvertraut seien.

Den knapp zweistündigen Gottesdienst gestalteten die Mitglieder der vietnamesischen Gemeinde durch muttersprachliche Gesänge, traditionelle Tänze und besondere Bräuche mit.

In St. Arnold ist das Zentrum und Bildungshaus der vietnamesischen Mission. Dort treffen sich die Vietnamesen regelmäßig zu Gottesdiensten, Besinnungs- und Schulungstagen, Werkwochen sowie Kinderfreizeiten. Im Bistum Münster leben zurzeit 319 Vietnamesen, davon 102 im Offizialatsbezirk Oldenburg. Im Bistum Osnabrück sind es 328. Da viele Vietnamesen aufgrund ihrer zum Teil dramatischen Fluchtgeschichten nur die deutsche Staatsbürgerschaft haben, ist die Gesamtzahl der Katholiken vietnamesischer Herkunft erheblich höher.

Nach dem feierlichen Gottesdienst gab es bei einem Empfang im nahe gelegenen Arnold-Janssen-Gymnasium Gelegenheit zu einem ersten Kennenlernen.

Werbung