14
Mi, Nov

Gibt es außerirdische Intelligenzen?

Der Vortrag ist bild- und videogestützt. Foto: NASA-Grafik

Emsdetten

Emsdetten. Am 23. November (Freitag) findet um 19.30 Uhr ein Vortrag mit dem Thema „Exo-Erden – außerirdische Intelligenzen. Wird es bald einen ersten Kontakt geben?“ statt. „Sind wir allein im Universum?“ Wer hat sich diese Frage nicht schon mal gestellt.

Im Rahmen des SETI-Programms (Search for Extra Terrestrial Intelligence) lauschen große Radioteleskope seit 1960 nach Signalen et-waiger außerirdischer Zivilisationen. Die Programme SETA und SETV (Search for Extra Terrestrial Artifacts beziehungsweise Visitations) durchsuchen unser Sonnensystem nach Artefakten extraterrestrischen Ursprungs: Spuren von Bergbauaktivitäten Außerirdischer auf dem Mond, dem Mars, auf Asteroiden und Kometen, aber auch nach etwaigen fremden Aufklärungssonden auf Umlaufbahnen innerhalb unseres Sonnensystems. 

Darüber hinaus wurden zwei NASA-Satelliten außerhalb ihrer eigentlichen Aufgabenstellung zur Detektierung von etwaigen Mega-Konstrukten außerirdischer Zivilisationen eingesetzt. Spätestens mit der nächsten Teleskopgeneration ab 2025 werden wir in der Lage sein, exoplanetare Atmosphären nach Spuren von Leben zu untersuchen. Schon heute gilt es jedoch als ziemlich unwahrscheinlich, dass wir die einzigen intelligenten Lebewesen im Universum sind. Aber wird uns angesichts der immensen Entfernungen jemals eine Kontaktaufnahme mit extraterrestrischen Intelligenzen möglich sein? Und wäre diese wünschenswert?

Der Kurs ist für Kinder ab neun Jahren und Erwachsene geeignet und kostet 8 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist bis zum 16. November (Freitag) bei der VHS Emsdetten unter der Telefonnummer 02572 / 96037-16 möglich.


Anzeige