19
Mi, Jun

Dienstjubiläen bei der Stadt Emsdetten

v.l.: Reinhard Leugers, Georg Strickling, Holger Meissner, Wolfgang Behrla, Bürgermeister Georg Moenikes, Elisabeth-Maria Stapper, Manfred Fischer, Gabriele Tecklenborg, Rike Plagge, Rainer Strotmann Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten

Emsdetten. Anlässlich der Dienstjubiläen von neun städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fand nun auf Hof Deitmar eine kleine Feierstunde statt.

Bürgermeis­ter Georg Moenikes sprach den Jubilaren Wolfgang Behrla, Manfred Fischer, Reinhard Leugers, Holger Meissner, Rike Plagge, Elisabeth-Maria Stapper, Georg Strickling, Rainer Strotmann und Gabriele Tecklenborg im Beisein von Kolleginnen und Kollegen Dank und Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit bei der Stadt Emsdetten aus.

25-jährige Dienstjubiläen

Wolfgang Behrla war zunächst als Heizungsmonteur und Maschinenführer in verschiedenen Unternehmen tätig, bevor er im Jahr 1993 als Hausmeister für Asylbewerber­unterkünfte seine Arbeit bei der Stadt Emsdetten begann. Seit dem Jahr 2005 ist Wolfgang Behrla am Baubetriebshof im Bereich der Grünflächenunterhaltung tätig.

Reinhard Leugers war zunächst als Kunststoffarbeiter und Garten- und Landschaftsbaugehilfe in verschiedenen Unternehmen tätig, bevor er im Jahr 1993 seine Arbeit am Baubetriebshof der Stadt Emsdetten begann. Aktuell übernimmt Reinhard Leugers, als „Allrounder“ wie es ihn heute nur noch selten gibt, verschiedenste Aufgaben im Sachgebiet Straßen.

Holger Meissner war nach seiner Ausbildung zum KFZ-Mechaniker und Rettungsassistenten zunächst einige Jahre als Brandmeister bei der Berufsfeuerwehr Hamm beschäftigt, bevor er im Jahr 2000 als Rettungsassistent zur Feuer- und Rettungswache der Stadt Emsdetten wechselte. Seit 2012 ist er dort unter anderem für den Bereich „Medizinprodukte und Medikamente“ verantwortlich, sodass er zum Oberbrandmeister befördert wurde.
Rike Plagge hat nach ihrem erfolgreich abgeschlossenen dualen Studium zur Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin im Jahr 2012 ihre Arbeit bei der Stadt Emsdetten begonnen. Seit November 2018 ist sie im Bereich Finanzen eingesetzt.
Elisabeth-Maria Stapper ist nach ihrer Tätigkeit als Gruppenleitung im Kindergarten Herz-Jesu seit 1993 im Kinderhaus Astrid Lindgren der Stadt Emsdetten beschäftigt. Als pädagogische Fachkraft liegt ihr die gesunde Ernährung, Bewegung, das Arbeiten mit Naturmaterialien sowie die musikalische Erziehung der Kinder sehr am Herzen.

Georg Strickling ist nach seiner Prüfung zum Gärtnermeis­ter seit 1993 als Gärtner am Baubetriebshof der Stadt Emsdetten tätig. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Pflege, die Kontrolle, das Pflanzen und das Beschneiden der städtischen Bäume. In der Vorweihnachtszeit schmückt Georg Strickling zudem die Bäume im Stadtgebiet mit Lichterketten und sorgt so für eine weihnachtliche und festliche Stimmung.

Rainer Strotmann hat nach seiner Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und Tätigkeiten in verschiedenen Unternehmen im Jahr 1995 seine Arbeit am Baubetriebshof der Stadt Emsdetten begonnen. Er ist vielseitig und flexibel einsetzbar und übernimmt so verschiedenste Aufgaben wie beispielsweise die Unterhaltung und Reinigung von Containerstandorten, die Wartung von Entwässerungseinrichtungen oder Transportfahrten für diverse Veranstaltungen.
Gabriele Tecklenborg arbeitete als staatlich geprüfte Kinderpflegerin zunächst in verschiedenen Kindergärten bevor sie im Jahr 2003 in das Kinderhaus Maria Sibylla Merian der Stadt Emsdetten wechselte. Neben ihrer Leidenschaft, den Kindern das Zaubern beizubringen und mit ihnen zu kochen und zu backen, ist Gabriele Tecklenborg darüber hinaus regelmäßig mit den Kindern im Werkzeugschuppen aktiv.
40-jähriges Dienstjubiläum

Manfred Fischer hat nach seiner Ausbildung zum Angestellten für den Verwaltungsbürodienst im Jahr 1981 seinen Dienst bei der Stadt Emsdetten begonnen. Nachdem er zunächst im Hauptamt, im Meldeamt und in der Stadtkasse tätig war, wechselte Manfred Fischer im Jahr 1992 ins Steueramt, wo er noch heute tätig ist.


Anzeige