19
Mi, Jun

Energiestammtisch einmal anders

Prof. Dr. Markus Große Ophoff. Foto: Veranstalter

Emsdetten

Saerbeck. Die Klimakonferenz von Katowice ist das Thema beim nächsten Treffen des Energiestammtisches am 16. Januar, für das die Organisatoren einen außergewöhnlichen Rahmen gewählt haben: Hochkarätige Informationen bei Wein und Fingerfood stehen in der Jugendbildungsstätte Saerbeck (CAJ-Werkstatt) auf dem Programm.

Mit Prof. Dr. Markus Große Ophoff hat der Energiestammtisch am 16. Januar (Mittwoch) einen ausgewiesenen Experten eingeladen. Große Ophoff ist Leiter des Zentrums für Umweltkommunikation bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die im großen Maßstab Projekte des Umweltschutzes fördert. 

Wer erfahren will, wie Prof. Große Ophoff die Ergebnisse der jüngsten UN-Klimakonferenz bewertet, tut damit außerdem etwas für den guten Zweck. Denn: Der Erlös des Abends geht an die Afrika- und Jemen-Nothilfe (Aktion Deutschland hilft).

Die Jugendbildungsstätte (JBS) stellt deshalb Getränke und den Imbiss zur Verfügung, der Referent verzichtet auf ein Honorar, der komplette Eintritt von 15 Euro pro Teilnehmer wird gespendet. „Wir wollen damit ein Zeichen der Solidarität setzen“, so Johannes Dierker aus dem Organisationsteam des Energiestammtisches. Je mehr Besucher kommen, desto größer wird dieses Zeichen aus der Klimakommune Saerbeck.
Die Besucher erwartet ein spannender Abend mit aktuellen Informationen.

„Nach der Klimakonferenz in Katowice: Wie erreichen wir die Klimaziele?“, unter diese Überschrift wird Professor Große Ophoff seinen Vortrag stellen. Aspekte sind der Stand der Wissenschaft in Sachen Klimawandel, Erläuterungen zur Funktionsweise des grundlegenden Klimaabkommens von Paris, die Ergebnisse des Klimagipfels von Katowice und Fragen der Gestaltung des Klimaschutzes vor Ort.

Der Eintritt beträgt 15 Euro inklusive Vortrag, Getränke und Fingerfood. Beginn ist um 19 Uhr in der JBS Saerbeck, Westladbergen 81. Eine Anmeldung ist erforderlich, entweder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Nummer 02574 / 983300. Bitte auch den Anrufbeantworter nutzen.

Veranstalter dieses Abends mit Prof. Dr. Große Ophoff sind der Energiestammtisch und die Jugendbildungs­stätte Saerbeck.


Anzeige