21
So, Apr

Iran – eine Fotoreise von Shiraz nach Teheran

Jörg Klüters entführt die Zuschauer in den Iran.Foto: Veranstalter

Emsdetten

Rheine-Mesum. Ein Vortrag, den der Jugend- und Familiendienst e. V. (jfd) am 7. Februar (Donnerstag) von 19.30 bis 21.45 Uhr präsentiert, schildert Jörg Klüters Eindrücke und Begegnungen einer Reise in den Iran aus dem Jahr 2013.

Sie beginnt in Shiraz mit seinen Parks, Gärten und den Mausoleen von Hafiz und Saadi, zwei der berühmtesten Dichter des Landes. Weiter geht es zu den Ruinen von Persepolis und Pasargadae, die von der Größe und Bedeutung des achämenidischen Weltreiches zeugen, das hier vor mehr als 2.500 Jahren seinen Mittelpunkt hatte.

In Yazd, einer fast 2.000 Jahre alten Wüstenstadt mit seinen Lehmbauten und Windtürmen, besuchen die Teilnehmer die Türme des Schweigens, eine uralte Begräbnisstätte der Zarathustiraner. Höhepunkt der Reise ist der Besuch von Isfahan, auch „Perle des Orients“ genannt, mit seinem grandiosen Imam-Platz, der von wunderschönen Palast- und Moscheebauten gesäumt wird. Vor allem die Freitagsmoschee spiegelt wie kaum ein anderes Gebäude im Iran die unterschiedlichen Epochen islamischer Baukunst wider.

In Teheran endet die Fotoreise mit einem Besuch des Golestan-Palastes und des Nationalmuseums. Hier wird noch einmal deutlich, auf welch eindrucksvolle Geschichte dieses Land zurückblickt. Immer wieder kommt es auf dieser Reise durch ein Land mit seinen für uns so fremden Regeln und Gebräuchen zu Begegnungen mit Menschen, die ein ums andere Mal mit ihrer Freundlichkeit und Offenheit überraschen.

Die Veranstaltung findet statt im Atrium Bildungshaus in Mesum. Die Teilnahme kos­tet 5 Euro. Eine Anmeldung ist notwendig und wird unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die Webseite www.jfd-rheine.de entgegengenommen. Weitere Infos gibt es vor Ort unter der Telefonnummer 05975 / 919204.


Anzeige