22
Mi, Mai

Emsdettener Frühjahrsmarkt: Haus, Garten, Auto, Lifestyle und mehr

Die offizielle Eröffnung des diesjährigen 35. Frühjahrsmarktes fand auf der Bühne von Stroetmanns Fabrik statt. Foto: wirin

Emsdetten

Emsdetten (at). Der Emsdettener Frühjahrsmarkt ist eine Erfolgsgeschichte. 1985 auf Initiative von Emsdettener Unternehmen ins Leben gerufen, bereichert er inzwischen nicht nur den Emsdettener Veranstaltungskalender jedes Jahr aufs Neue.

Denn die Vielfalt, die sich den Besuchern hier bietet, ist im Kreis Steinfurt sicherlich einmalig. Rund 90 verschiedene Aussteller – von Unternehmen bis hin zu Vereinen – zeigen von Freitag bis Sonntag (15. bis 17. März) ihr ganzes Portfolio. Dabei finden alle Besucher sicherlich die genau für sie passenden Informationen. Ob Autos oder Reisen, Finanzen, Vorsorge, Gesundheit, Lifestyle oder auch alles rund um Haus und Garten – die Firmen aus Emsdetten, dem ganzen Kreis Steinfurt und darüber hinaus bieten eine große Vielfalt an Themen an. 

Das ist aber natürlich nicht alles, denn zum Frühjahrsmarkt gehört auch immer ein kleines Rahmenprogramm. So wird in diesem Jahr der InnoTruck erstmalig in Emsdetten erwartet. Als „Innovations-Botschafter“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) kommt das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug zum Frühjahrsmarkt. Da lässt es sich auch die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek lässt es sich nicht nehmen, am Samstag um 11 Uhr höchstpersönlich den Frühjahrsmarkt und den InnoTruck zu besuchen. Außerdem können die Besucher sich den Frühjahrsmarkt einmal von oben anschauen: Festgeschnallt geht es rund 60 Meter in die Höhe am „AirEmotion“.
Eröffnet wird der Frühjahrsmarkt am Freitag um 14.30 Uhr in Stroetmanns Fabrik. Bis 18 Uhr laden die zahlreichen Aussteller in der Innenstadt ein, einmal vorbeizukommen. Am Samstag und Sonntag sind die Hallen und Stände von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Geschäfte in der Innenstadt haben am Freitag bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 18 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Fruehjahrsmarkt-Veranstalter

AirEmotion: Fliegen über Emsdetten

Auch wieder dabei ist eine Attraktin, die die Besucher vermisst haben dürften: Im Jahr 2015 war Christian Noll mit AirEmotion das letzte Mal in Emsdetten und seitdem wurden die Veranstalter immer wieder auf den Flugsimulator der etwas anderen Art angesprochen.

 

Er lässt Sie vogelgleich durch die Lüfte gleiten und die Hektik des Alltags mit etwas Abstand betrachten. Dieser Flugsimulator ist spektakulär und erobert die Besucher sicher wieder im Sturm. Nicht zuletzt durch Christian Noll, dem sympathischen Bayern aus dem Allgäu, der sich wieder sehr auf Emsdetten und die Besucher des Frühjahrsmarktes freut. Christian Noll ist seit 30 Jahren begeisterter Drachenflieger. Dieses besondere Gefühl der Freiheit wollte er möglichst vielen Menschen ermöglichen, und so entwickelte er mit „AirEmotion“ einen ganz besonderen Drachenflugsimulator.

AirEmotion ist ein Erlebnis für die ganze Familie, denn bis zu vier Personen ab fünf Jahren können hiermit einmal Emsdetten aus einer ganz anderen Sicht betrachten: von oben. Der Kran steht – wie bereits 2015 – auf dem Platz vor der Volksbank am Sandufer. Von hier finden bei hoffentlich gutem Wetter und wenig Wind diese besonderen „Rundflüge“ statt. Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen – dieses Erlebnis werden Sie so schnell nicht vergessen.

Foto: AirEmotion

Fruehjahrsmarkt-Veranstalter
Neu: Der Innotruck

In diesem Jahr setzt außerdem der Innotruck Akzente.

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wozu sind sie gut – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt der Innotruck: Als „Innovations-Botschafter“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) kommt das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug erstmals nach Emsdetten und zeigt anschaulich, welche Rolle Innovationen in unserem Alltag spielen.

Ansprechen soll dies alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, vor allem aber Jugendliche sowie deren Eltern und Lehrkräfte, welche Rolle Innovationen in unserem Alltag spielen.

Das BMBF fördert mit der Initiative Innotruck den öffentlichen Dialog über die Frage, wie Innovationen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich vorangetrieben werden sollen, um ihren größtmöglichen Nutzen zu entfalten. Denn eine Idee allein ist noch keine Innovation. Damit sie es wird, braucht es Technologien – und Menschen, die sie erforschen, weiterentwickeln und schließlich in Produkte oder Dienstleistungen verwandeln, die unsere Gesellschaft nachhaltig und positiv prägen. Da aber technische Entwicklung unter Umständen auch negative Folgen entfalten können, informiert die Initiative Innotruck neben den Chancen auch über potenzielle Risiken und welche Maßnahmen unternommen werden, um diese möglichst auszuschließen.

Fruehjahrsmarkt Aussteller
Innovation anschauen, anfassen und ausprobieren

Mit der neuen Hightech-Strategie setzt die Bundesregierung thematische Prioritäten bei Forschung und Innovation. Dabei konzentriert sie sich auf Felder, die von großer Innovationsdynamik geprägt sind und wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand versprechen. Die Ausstellung im Innotruck stellt jede dieser Zukunftsaufgaben in einem eigenen Bereich anhand von mehr als 80 überwiegend interaktiven und aussagekräftigen Exponaten vor.

Dabei wird deutlich, welche Technologien in welchen Bereichen die bedeutendsten Entwicklungen auf dem Weg Deutschlands zum Innovationsführer versprechen. Auf zwei Stockwerken und rund 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet sich allen Besucherinnen und Besuchern eine spannende Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie und die Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmachangeboten. Nicht nur Anschauen – auch Anfassen und Ausprobieren lautet dabei die Devise. Und für Führungen durch die Ausstellung sowie Erläuterungen und das intensive Gespräch stehen fachkundige Begleiter im Innotruck bereit.

Mademoiselle Fleur bringt alle zum Strahlen!

Schillernd und farbenfroh! Wo sie auftaucht, bezaubert Mademoiselle Fleur mit ihrem Charme. Zum diesjährigen Frühjahrsmarkt bringt sie eine neue Freundin mit: den Schmetterling. Auf hohen Stelzen sind die beiden ein außergewöhnlicher Blickfang. Mademoiselle Fleurs bezaubernde und phantasievolle Kostüme und natürlich ihr Charme begeistern Groß und Klein und sie lädt das Publikum ein, gemeinsam mit ihr von Blumenfeldern, Sonnenschein und dem Frühling zu träumen. Mit ihr erleben Sie die vielfältigen Farben des Frühlings in der gesamten Emsdettener Innenstadt. Erschrecken Sie also nicht, wenn Ihnen am Wochenende in der Fußgängerzone oder in einer Ausstellungshallen der Frühling in einer ganz anderen Form begegnet. Nicht nur die kleinen Besucher bleiben staunend stehen, wenn ihnen die Stelzenläuferinnen begegnen und sie mit fliegenden Schmetterlingen und bunt schillernden Seifenblasen überraschen.

Foto: Tholl

Viel Spaß auf dem 35. Emsdettener Frühjahrsmarkt!

Anzeige