17
Mi, Jul

Konzert mit Sandra und Thomas Lischik

Sandra und Thomas Lischik treten am Sonntag in der St. Annakirche auf. Foto: Veranstalter

Emsdetten

Neuenkirchen. Das zweite Konzert in der Reihe der marianischen Orgelvespern in St. Anna Neuenkirchen gestaltet am Sonntag (12. Mai) um 18 Uhr das Musikerehepaar Sandra und Thomas Lischik aus Ochtrup mit Musik vom Barock bis zur Gegenwart.

Thomas Lischik wurde 1960 in Darmstadt geboren und studierte Kirchenmusik (A-Examen) an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seit 1990 ist er als Kantor an St. Lamberti in Ochtrup tätig und war bis 2017 als Pädagogischer Leiter für die Entwicklung des Musikschulzweckverbandes verantwortlich. Neben seinem kirchenmusikalischen Wirken engagiert Lischik sich als freier Chorleiter und musikalischer Leiter der Freilichtbühnen Bentheim und Ahmsen. Als Komponist gewann er mehrere Preise, unter anderem 2010 den 1. Preis beim Wettbewerb „ Leben in Fülle“ anlässlich des 111. Jubiläums der St. Annakirche Neuenkirchen.

Nach der einleitenden Intrada op. 111 von Jean Sibelius interpretiert Lischik an der großen Seifertorgel die Magnifikat-Fugen des Nürnberger Barockkomponisten Johann Pachelbel. Im Mittelpunkt des Programms steht die Eigenkomposition „Ave Maria“. Ursprünglich schrieb Lischik das Werk für Sopran, Chor, Bläserdezett und Orgel. In Neuenkirchen erklingt die Fassung für Sopran und Orgel. Das Solo singt Sandra Lischik. Die Gesangsausbildung erhielt die Sopranis­tin bei Ludger Breimann in Münster und Christina Hackelöer in Essen. Ihr besonderes Engagement gilt der Bentheimer Freilichtbühne, wo sie zahlreiche Solorollen spielte. Abschließend improvisiert Thomas Lischik über das Lied „Gegrüßet seist du, Königin“. Der Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte für die Renovierungskosten der Orgel gehalten.


Anzeige